Sie sind hier: Sportangebot > Jugendfußball > B-Junioren
28.10.2021 : 1:16

Trainer

Shemsi Gashi
Tel. 08071 52 65 123
Mobil:  0176 55 00 88 34
Mail

DFB Lizenz C
Schiedsrichter

 

Alexander Brummer
Mobil: 0171 57 56 583

DFB Lizenz C
Schiedsrichter

Training

am Nebenplatz (Ebrachstadion):

Montag,
Mittwoch
17.30 Uhr

B - J u n i o r e n (Saison 2021/2022)

Mannschaft mit Trainern Alexander Brummer und Shemsi Gashi - Saison 2021/2022

Vorzeitig Aufsteiger in die Kreisklasse!

18.10.2021 

Als erste von den ambitionierten Edlinger Nachwuchsmannschaften haben es die B-Junioren geschafft und sich den Meistertitel in der U17-Gruppe2 Inn/Salzach geholt. Aufgrund der neuen Spielordnung im Junioren-Bereich bedeutet dies den Aufstieg in die Kreisklasse. Dort geht es dann im Frühjahr 2022 weiter für das Team des Trainer-Duos Gashi/Brummer.

 

Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit lief die Vorbereitung nicht optimal und so musste man den Kader mit einigen C-Juniorenspielern auffüllen um die Freundschaftsspiele durchzuführen. Deshalb durfte man auch die drei Niederlagen gegen Oberndorf, Schechen/Tattenhausen und Westerndorf nicht überbewerten.

 

Im ersten Punktspiel in Babensham kam es zu einem offenen Schlagabtausch, vor allem in der ersten Halbzeit. Nach der Pause drückte man mit zunehmender Spieldauer den heimischen TSV immer mehr in dessen eigene Spielfeldhälfte des verkürzten Spielfelds, aber die Konter waren stets gefährlich und leider auch erfolgreich. Die beiden Lokalrivalen trennten sich am Ende friedlich mit einem 4:4 Unentschieden. Aber dies war auch der einzige Punktverlust für das Edlinger Team.

 

Die Siegesserie begann mit einem hart erarbeiteten 3:2 Sieg gegen die SG Rimsting/Breitbrunn. Wegen Personalknappheit musste man dieses 65 Minuten lang ohne Auswechselspieler durchziehen und so gab es zur Belohnung einen Kasten Getränk von Trainer Gashi.

 

Im dritten Punktspiel kam es zum Spitzenspiel beim damaligen Tabellenzweiten SV Prutting. Das junge Edlinger Team erwischte einen Sahnetag und fegte die Heimmannschaft 6:0 vom Platz.

 

Im zweiten Heimspiel war die SG Seeon/Obing/Pittenhart zu Gast. Das durch Coronaausfälle geschwächte Edlinger Team zeigte trotzdem keine Blöße und führte zur Halbzeit 3:0. In Abschnitt zwei schwanden dann die Kräfte und so gelangen dem Gast noch zwei Treffer ? aber unser Team verteidigte tapfer und gewann verdient mit 3:2.

.

Zum Showdown ging es im letzten Punktspiel zur SG Ostermünchen/Aßling/Emmering und mit einem knappen aber verdienten 1:0 Sieg feierte das Team vom Trainerduo Gashi/Brummer überschwenglich ungeschlagen den Meistertitel mit 17:8 Toren und 13 Punkten aus fünf Spielen.

Dritter beim Bayernschildturnier in Mittelfranken

14.07.2021

Am vergangenen Freitagnachmittag machten sich 13 Jungs und die beiden Trainer mit unseren beiden Vereinsbussen auf nach Eggolsheim (liegt zwischen Bamberg und Erlangen an der Regnitz), um beim dortigen SV DJK um die bayerische DJK-Meisterschaft der C-Junioren zu spielen. Die Entscheidung in einer Pension zu übernachten anstatt in einer Turnhalle oder zu zelten erwies sich Wetter bedingt als goldrichtig.  

Am Samstag fanden 6 Spiele a 25 Minuten statt. Im ersten Spiel kamen die Edlinger gegen den niederbayerischen Kreisklassenmeister vom vergangenen Herbst DJK Karlsbach (SG TV Freyung) nicht über ein 1:1 hinaus.

Gegen den Bezirksoberligisten DJK Ingolstadt setzte es eine erwartete 0:2 Niederlage.

Die SpVgg Heroldsbach aus Mittelfranken, ebenfalls erfolgreicher Kreisklassist (2. Platz im vergangenen Herbst), stellte die nächste Hürde dar, denn mehr als ein 0:0 war nicht drin. Gegen die mittelfränkischen Gastgeber und ebenfalls Kreisklassisten, den SV DJK Eggolsheim, platzte dann endlich der Knoten, denn in 25 Minuten mit 8:0 zu gewinnen ist schon beachtlich.

Der vorletzte Gegner am Samstag war der DJK/TSV Rödental, Kreisligist in Oberfranken, der mit 6:0 auch förmlich weggeputzt wurde.

 

Im letzten Spiel des Samstags gegen den Bezirksoberligisten JFG Unterer Donauwald aus Niederbayern gewann man zum Abschluss der Vorrunde mit 2:0.

Mit 11 Punkten aus 6 Spielen wurde man Dritter der Vorrunde, wozu man das Halbfinale gegen den Zweiten, die SpVgg Heroldsbach, erreichte!

 

Beim Abendessen ließ man sich Currywurst und Spezi schmecken, wobei diese Energiezufuhr nicht so optimal war, klagten doch fast alle Jungs über müde Beine und schmerzhafte Muskelkater. Bei einer Gesamtspielzeit am Samstag von 150 Minuten und einem Kader von nur 13 Jungs ist das auch nicht verwunderlich! Die Trainer und vor allem die Jungs nahmen es aber mit Humor und hatten trotz der Schmerzen einen heiteren Abend. Die Jungs konnten zufrieden sein, denn sie hatten Hervorragendes geleistet.

 

Am nächsten Morgen waren den Jungs die Strapazen des Vortages immer noch anzumerken, aber die Vorfreude auf das Halbfinale am Sonntag überwog.

 

Zum Frühstück kam man fast geschlossen in Vereinsmontur, um sich auf die letzten beiden Spiele am Sonntag einzustimmen, die jeweils über 30 Minuten angesetzt waren.

 

Zuerst bekam man es erneut mit der SpVgg Heroldsbach zu tun, wo es beim Gruppenspiel bereits ein leistungsgerechtes 0:0 gab. Im Halbfinale musste es einen Sieger geben, wobei die Spannung kaum zu überbieten war. Hatte die SpVgg vielleicht etwas mehr Spielanteile, so hatten unsere DJKler die klareren Konterchancen zu verbuchen, wobei leider keine davon genutzt werden konnte. Am Ende zogen die Heroldsbacher glücklich aber nicht unverdient mit 1:0 ins Finale gegen die DJK Ingolstadt ein, dass sie dann im Elfmeterschießen unglücklich verloren.

 

Im Spiel um Platz 3 sah man die DJK Karlsbach wieder. Im letzten Spiel für unsere Jungs am Sonntag konnte man nochmal alle Kräfte bündeln und einen verdienten 2:1 Sieg feiern. Zu den schweren Beinen, die alle Jungs hatten, musste man auch Verletzungen von Moritz (Fuß), Marinus (Oberschenkel) und Alex (Rücken) kompensieren, womit dieser Erfolg in so einem stark besetzten Turnier nicht hoch genug einzuordnen ist. Als Preis gab es einen neuen Satz Trainingsleibchen und einen Spielball im Wert von ca. 100,- ?.

 

Auch wenn das Wochenende für die Trainer und Fahrer Shemsi Gashi und Alexander Brummer sehr stressig war, haben sie es gerne gemacht und keine Minute des Ausfluges bereut, denn die Jungs haben den DJK SV Edling im Bayernschildturnier des Diözesanverbandes Bamberg vorbildlich vertreten.

Laden...