Sie sind hier: DJK-Gemeinschaft > Regionaltreffen in Edling
20.11.2017 : 14:38

DJK-Gemeinschaft

Regionaltreffen in Edling

Regionaltreffen in Edling
Jugendleiterin Michaela Weber

(Die Bilder sind Miniaturansichten; können per Mausklick vergrössert werden)

DJK-Sportverband München führte Regionaltreffen in Edling durch

Seit diesem Jahr führt der DJK-Sportverband München und Freising für seine DJK-Vereine so genannte Regionaltreffen durch. Hierbei treffen sich die DJK-Vereine einer Region bei einem der in der jeweiligen Region liegenden DJK-Vereine. Jedes der Vorstandsmitglieder des DJK-Sportverbandes ist für eine bestimmte Region zuständig. Am 26.05.2008 fand für die DJK-Vereine aus Oberndorf, Ramsau, Ottenhofen, Griesstätt und Edling ein solches Regionaltreffen in Edling am neuen Trainingsgelände im Lindenstüberl statt.

Harry Strobel, stellvertretender Präsident des DJK-Sportverbandes und für diese Region zuständig, begrüßte die anwesenden Vereinsvertreter und bedankte sich zugleich für ihr Erscheinen. Ferner begrüßte Strobel die vom Verband anwesenden Vorstandsmitglieder, allen voran Präsident Werner Berger, sowie den Geschäftsführer des DV, Herrn Hans Grundner. Anschließend begrüßte der Vorstand der DJK-SV Edling, Herr Klaus Weiß, alle Anwesenden und stellte dann seinen Verein und die verschiedenen aktiven Abteilungen vor. Veranschaulicht wurde dies noch durch eine Power-Point-Präsentation von Theo Look.

Nach einer Vorstellungsrunde stellte Geschäftsführer Hans Grundner die verschiedenen Angebote des DJK-Sportverbandes für die Vereine vor. Die Palette geht hier von Fortbildung über Geistliche Begleitung, Sportbetrieb, Veranstaltungen und Zuschüssen bis hin zur Organisation.

Besonders eingegangen wurde auf das Thema Zuschussmöglichkeiten. DV-Jugendleiterin Michaela Weber wies die Vereine nochmals besonders auf die Möglichkeit eines Jugendzuschusses hin, die bei besonderen Veranstaltungen für die Jugendgruppen angefordert werden können. Rein sportliche Veranstaltungen werden dabei nicht bezuschusst, sondern es muss bei solchen Veranstaltungen auch das Mehr der DJK vermittelt werden, also insbesondere die Gemeinschaft gefördert werden und auch der kirchliche Aspekt sollte nicht fehlen. Im Rahmen der Angebote stellte DV-Jugendleiterin Michaela Weber auch die Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Kinder stark machen vor. Mit dieser Kampagne wendet sich die BzgA an alle Erwachsenen, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist es, das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl von Heranwachsenden zu stärken und ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit zu fördern. Viele Suchtprobleme beginnen bereits im Kindes- und Jugendalter, wobei Alkohol und Zigaretten bewiesener maßen als Einstiegsdrogen gelten. Jugendleiter und Jugendtrainer haben hier Vorbildfunktion. Diese Verantwortung muss den Erwachsenen auch bewusst gemacht werden, damit den Kindern und Jugendlichen die Gefahr von Alkohol und Drogen glaubhaft vermittelt werden kann und sie Nein sagen können zu diesen Suchtmitteln. Die BzgA bietet zu dieser Kampagne auch jede Menge Materialen an, die jederzeit kostenlos angefordert werden können.

Geschäftsführer Hans Grundner verwies anschließend noch auf einzelne Aktionen des DJK-Sportverbandes wie das Frauentreffen und den Wandertag. Dieser findet heuer bei der DJK Weildorf im Landkreis Traunstein statt. Ferner beteiligt sich der DV auch heuer wieder am Bennofest in München, das in diesem Jahr im Zusammenhang mit der 850-Jahrfeier der Stadt München in größerem Rahmen auf dem Odeonsplatz unter Beteiligung von ca. 60 katholischen Verbänden durchgeführt wird. Der DV wird dabei neben seinem Info-Stand einen Kletterturm aufbauen und ist durch DJK-Vereine auf der Hauptbühne mit Tanz-, Turn- und Kampfsportgruppen vertreten. Auch der neue Erzbischof von München und Freising, Reinhard Max, hat sein Kommen angekündigt.

Bevor sich die Anwesenden stärken durften ging der Geistliche Beirat des DV, Herr Pfarrer Erich Schmucker, auf die Angebote der Geistlichen Begleitung ein. Er verwies insbesondere auf den Einkehrwandertag sowie Sport- und Bergexerzitien, bei denen spirituelle Impulse vermittelt werden. Ferner gab er einen kurzen Einblick in die vor kurzem durchgeführte DJK-Fahrt zu den Moldau-Klöstern in Rumänien.

Nach der Pause wies Geschäftsführer Hans Grundner darauf hin, dass bei entsprechendem Interesse der Vereine eine Fortbildungsmaßnahme zum Thema Ehrenamtliche gewinnen und begleiten angeboten wird. Des weiteren soll eine Fortbildungsveranstaltung für die Öffentlichkeitsreferenten der DJK-Vereine stattfinden. Hierzu gab Martin Kremhöller, DV-Medienreferent, einen kurzen Einblick. Im Anschluß wurde zu einer Frage- und Diskussionsrunde aufgerufen. Themen waren hierbei Jahreshauptversammlung, Frauenbeauftragte, regionale Aus- und Fortbildung für Übungsleiter sowie der DJK-Verein im Kirchenjahr.

Zum Abschluß bedankte sich Harry Strobel nochmals bei den Vereins- und Verbandsvertretern für ihr Kommen und das entgegengebrachte Interesse. Das nächste Regionaltreffen soll in den Räumen des DJK-SV Oberndorf stattfinden. 

Martin Kremhöller, DV-Medienreferent