Sie sind hier: Sportangebot > Juniorenfussball Saison 2012/13
22.11.2019 : 15:56

Jugendleitung

Sprechstunde im Keller des Sportheimes Amedeo:
Do., 19.00 bis 20.00 Uhr

Jugendleiter:
Robert Miller
Tel. +49 8071 95440

1. Stellvertreter
Michael Kastner
Handy 0170 2154523
oder
Tel. +49 8071 8905

2. Stellvertreter
Herbert Gugg

Beisitzer:
Herbert Rothbucher
Kasse
Markus Hohenegger
Mädchenfussball
Anton Baumgartner
Großfeld A und B-Jun.

Jugendsprecher:
Thomas Heller
Stefanie Schwarz

Kontakt

Partner

J u n i o r e n f u s s b a l l (Saison 2012/13)

A-Junioren 2012/13

Edlings Fußballnachwuchs mit toller Saisonbilanz!

14 Mädchen- und Bubenteams stehen derzeit für fußballerische Kurzweile bei Kindern und Jugendlichen. Das Resümee findet dabei nicht nur auf dem Sportplatz statt...

Junioren: Großfeldteams weiterhin erfolgreich

In der Hinrunde lief es bei den A-Junioren zunächst holprig. Doch die junge Mannschaft von Trainer Toni Baumgartner hat sich in der Rückrunde bestens an das anspruchsvolle Niveau der Kreisliga gewöhnt. Platz 4 in der 7. Kreisligasaison kann als gutes Saisonergebnis gewertet werden. Der DJK-SV geht somit in die 8. Kreisligasaison in dieser Alterskategorie (Bericht von den Spielen der A-Junioren).

Edlings B-Junioren belegten in der Kreisklasse einen guten 3. Platz. Ein Trainerneuzugang -Sylvio Thormann- unterstützte ab der Rückrunde den beruflich stark eingespannten Coach Herbert Rothbucher. In der Rückrunde konnten dann die Jungs eine eindrucksvolle Serie starten; 10 Siege und ein Unentschieden stellen eine nahezu makellose Bilanz dar und waren Garant für diese Platzierung.

Spielermangel war bei den C-Junioren in dieser Saison nie ein Thema und Grund genug für ein 2. Team ab der Rückrunde. Edling 1 belegte in der Spielrunde Platz 5 von 11 Mannschaften. Team 2 wurde außer Konkurrenz platziert; immerhin konnte man 3 von 8 Partien siegreich gestalten. Leider wird das erfolgreiche Trainerteam Michael Huber und Manfred Trautbeck eine Pause einlegen.

Meister bei den E1-Junioren

D-Junioren werden auf Halbfeld DJK-Meister

Zum zweiten Male in Folge konnten die Edlinger D-Junioren den DJK-Meistertitel der Diözese München-Freising gewinnen. Der SB-DJK Rosenheim -eigentlich Titelabräumer bei den DJK-Nachwuchsmeisterschaften unserer Region- hatten gegen die Edlinger bei diesen Meisterschaften klar das Nachsehen.
Platz 6 in der anspruchsvollen Kreisklasse belegt zudem im Punktspielbetrieb die gute Entwicklung des Teams in den letzten Jahren. Viele  gute Platzierungen -beispielsweise jüngst Platz 1 bei einem gut besetzten Turnier des SV Hammerschmiede (Ex-Club von Weltstar Bernd Schuster) in Augsburg- dokumentierten weiter die Leistungsfähigkeit des Teams. Seit der F-Jugend trainieren übrigens Robert Miller und Can Gülenay diesen Jahrgang. Leider wird Robert Miller seine Trainertätigkeit unterbrechen und ausschließlich als Jugendleiter tätig sein; Nachfolger wird der bisherige Trainer der F2-Junioren, Renè Töpfer. Bemerkenswert auch:  Das Trainerteam vermittelte dem Nachwuchs auch Anschauungsunterricht; beispielsweise besuchte man ein Spiel des Traditionsvereines TSV München von 1860.

Kleinfeldteams lassen Stars von morgen erkennen...

Als Primus erwiesen sich im Kleinfeldbereich unsere E1-Junioren! Platz 1 bei 6 Siegen und nur einem Unentschieden sorgten in der Spielrunde für klare Verhältnisse. Teilweise fuhren die Schützlinge des Trainerduos Ernst Weinzierl und Matthias Machl hohe Siege ein. Team und Trainer bleiben zusammen und wechseln weitgehend komplett in die Altersklasse "D-Junioren".

Einen ordentlichen Mittelfeldplatz belegten die E2-Jungs von Herbert Gugg. Der erfahrene Übungsleiter trainiert -trotz zweijähriger Pause- schon über 20 Jahre Edlinger Nachwuchsteams. Er weiß auf Grund seiner Erfahrung mit den Kindern umzugehen, die gute Ausbildung seiner Schützlinge belegt dies regelmäßig und eindrucksvoll!

In der Talentschmiede des jüngeren E3-Juniorenjahrganges der Trainer Reinhard Möchel und Blerim Dula wird ebenso gute Nachwuchsarbeit geleistet! Die Stars von morgen konnten zwar nur 2 von 7 Spielen gewinnen; in den verlorenen Partien machte man es aber den Gegnern regelmäßig schwer. Die Entwicklung der Nachwuchskicker geht zwangsläufig nach oben.

Trainerevergreen und 2. Jugendleiter Michael Kastner ist in Sachen Trainingsarbeit immer noch flexibel. Zwei Juniorenteams, F1-Junioren und F2-Junioren, werden von ihm und Renè Töpfer trainiert. Das Kicken macht den Buben sichtlich Spaß! Weiter sorgt das Trainerteam durch Unternehmungen jenseits des grünen Rasens für Abwechslung. Beispielsweise wurden Spiele des Drittligisten und Kultclubs SpVgg Unterhaching besucht.

"Raketenmässig ab" geht die Entwicklung bei den G-Junioren. Fast 30 Buben werden von den Edlinger Fußballlegenden Günther Berndt, Alois Blüml und Alfred Rockinger trainiert. Die teilweise noch Kindergartenkinder saugten die Kompetenzen der Trainer förmlich auf und boten bei den Spielpremieren gegen den SV Ramerberg, TSV Babensham, TSV Soyen und den TSV Eiselfing sehr gute Leistungen. Das erste Turnier in Albaching wurde in allen Partien siegreich bestritten und -natürlich- gewonnen. Entsprechend stolz sind die Trainer auf die jungen Nachwuchskicker.

G-Junioren: Der erste Turniersieg!
Damenfussball seit dieser Saison fest in Edling etabliert!


Mädchen- und Damenfußball in Edling hoch im Kurs


Damenteam erlebt Premieresaison

Seit einigen Jahren ist der Mädchenfussball in Edling hoch in Kurs. Daher konnte man nach einiger Aufbauarbeit ein Damenteam in einem Punktspielbetrieb anmelden. Die sehr junge Frauschaft schaffte im Premierejahr in der Freizeit-Bezirksliga immerhin einen guten 4. Platz von 7 Teams. Gernot Mayr, in Edling ein altbekannter Trainerfuchs, arbeitet geduldig mit den jungen Frauen, auf Grund seiner akribischen Trainingsarbeit und dem Talent der Damen sind die Perspektiven des Teams gut. Beim 1. Hammermarkt-Cup im Lindenpark zeigten die Mädels weiter, dass der Damenfussball in Edling eine sportliche Zukunft hat.

C-Juniorinnen: Sieg beim Mädchentag des FC Schwaig

Mädchenfussball: Juniorinnen sind weiterhin mit Spaß und Erfolg dabei

Einige Abgänge und reichlich Umstellungen mussten die C-Juniorinnen unter der Leitung von Markus Hohenegger und Bea Schwarz erfahren. Das Großfeld als neues Spielterrain beanspruchte die Mädchen weitaus mehr als erwartet. Die Saison wurde gegen die meist ältere und körperliche Konkurrenz mit Platz 5 von 7 Teams beschlossen. Da die Mädchen überwiegend noch der Altersklasse D angehören, muss man diese Punktspielpremiere auf Großfeld unter der Kategorie "Lehrjahr" ablegen. Einige erste Plätze in der Hallensaison und bei Halbfeld- und Kleinfeldturnieren ?unter anderem beim 1. Hammermarkt Cup- zeigten, dass die Mädels um Kapitänin Pija Reininger das Kicken nicht verlernt haben.

Haben Spaß beim Kicken: Unsere D-Juniorinnen!

Überwiegend das erste Jahr bei den D-Juniorinnen haben die Schützlinge von Trainer Alex Fischbacher verbracht. Trotzdem brachte der Trainerneuling die Mädchen spürbar in ihrer fußballerischen Entwicklung weiter. Platz 2 in der Punkterunde darf durchaus als Erfolg gewertet werden. Nächstes Jahr strebt das Team die Teilnahme in der Münchener-Spielrunde an.

Mit "Spaß an der Freud" gehen Frank Winkler und Tom Maier bei den E-Juniorinnen ans Werk. Die Mädchen spielen im Bezirk München mit, weil im eigenen Spielbezirk zu wenige Gegnerinnen vorhanden sind. Die kleinsten Juniorinnen, zumeist erst seit heuer dieser Altersklasse zugeteilt, belegten in der Liga von 8 Teams einen guten 5. Platz.

Edlinger D-Junioren sind erneut DJK-Meister

Künftig nur noch Funktionär: Robert Miller

Letzte Meldung

Glücklich aber nicht unverdient sicherten sich die D-Junioren des DJK-SV Edling nach dem Gewinn der Hallenmeisterschaft auch den Titel auf dem Halbfeld. In einem spannenden Finale setzten sich die Edlinger knapp vor DJK Grießstätt, DJK-SV Oberdorf, DJK Reichertsheim und den Gastgebern vom SB DJK Rosenheim durch.

Die Mannschaft machte damit dem scheidenden Trainer Robert Miller noch ein besonderes Abschiedsgeschenk.

Bericht und Photo folgen.

Hammermarkt-Cup für Damen- und Mädchenfussball erstmals ausgetragen

Premiere feierte am 6./7. Juli 2013 erstmals im Lindenpark der Hammermarkt-Cup. Bei besten Wetterbedingungen und im Rahmen eines Events richtete der DJK-SV Edling für E-, D- und C-Juniorinnen und Damenteams Fußballturniere aus. Namensgeber war die Firma Hammermarkt, welche seit Jahren als Förderer des Edlinger Damen- und Mädchenfussballs gilt.

Hektisch begann zunächst für die Organisatoren das Turnierwochenende am Samstagvormittag. Der TSV Wasserburg blieb grundlos dem E-Juniorinnenturnier fern. Daher wurde für die drei angetretenen Teams eine Doppelrunde im Modus "zweimal jeder gegen jeden" gespielt. Hier konnte sich der FC Lengdorf vor dem DJK-SV Oberndorf und dem Gastgeber durchsetzen. Am Nachmittag gab es dann ein Turnier für D-Juniorinnen. Im nunmehr gespielten Modus "jeder gegen jeden"  konnte sich die JFG Isental vor dem SV Forsting-Pfaffing, JFG Markt Schwabener Au und dem heimischen DJK-SV Edling durchsetzen.

Sieger E-Juniorinnenturnier: FC Lengdorf
Sieger D-Juniorinnenturnier: JFG Isental
Sieger C-Juniorinnenturnier: DJK-SV Edling
Sieger Damenturnier: TSV Babensham

Sonntags durften dann vormittags die C-Juniorinnen ran. Die Edlinger Mädchen konnten dabei als Hausherrinnen das Turnier vor dem SC Baldham-Vaterstetten, TSV Babensham und FC Schwaig gewinnen. Das erste Feldturnier für Damenteams gewann dann am Nachmittag der TSV Babensham vor dem SC 66 Rechtmehring. Dritter wurde der DJK-SV Edling vor der SG Söllhuben/Frasdorf/Riedering. Sponsor und Veranstalter waren sich einig, dass dieses Ereignis ein fester Bestandteil im Terminplan des Edlinger Sportvereines werden sollte.

Siegerehrung bei den Damen: 2. Bürgermeisterin Elli Strobel, die beiden Spielführerinnen des TSV Babensham, Sponsorin Martha Rauer vom Hammermarkt

Damen- und Mädchenausflug zum Länderspiel

Alle drei Mädchenteams und das Frauenteam machte sich -dank der Unterstützung des Vereins- auf den Weg zur Allianz Arena nach München-Fröttmaning. Das darin stattfindende Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Weltmeister Japan bewies der Edlinger Delegation, dass Frauenfußball längst kein Randthema in der Sportlandschaft mehr ist. Beide Teams boten Fussball aus dem Lehrbuch! Deutschland konnte letztendlich beim 4:2 Sieg zeigen, dass frau für die anstehende Europameisterschaft gut gerüstet ist. Deren Fans aus dem Wasserburger Altlandkreis waren allesamt begeistert und motiviert, wieder einmal ein Spiel der Elf um Bundestrainerin Sylvia Neid zu besuchen.

E-, D-Juniorinnen und Damen reisen per Bus an
Allianz-Arena
C-Juniorinnen
Die Teams wärmen sich auf
Kurz vor dem Anpfiff
Edlings Delegation war angetan
4:2 Sieg der deutschen Frauschaft gegen den Weltmeister

Erstmals Mädchentag in Edling...

Edlings und Pfaffings Fußballmädchen und -trainer; rechts Matthias Nowak. Mittig Bayern-Profin Isabell Bachor

Der erste regionale Mädchentag im Fußball wurde am Samstag, 20.4.2013, in Linden/Edling gemeinsam durch den DJK-SV Edling und den SV Forsting-Pfaffing durchgeführt. Unterstützt durch den Technik- und Kreativtrainer der Bundesligadamen und U17-Juniorinnen des FC Bayern München, Matthias Nowak, und die Profifussballerin des FC Bayern, Isabell Bachor, durften 40 Mädchen einen Tag "Fußball pur" erleben.

Die Veranstaltung begann zunächst mit einer Einweisung durch den Bayern-Coach. Die Mädchen im Alter von 7 bis 13 Jahren wurden wechselnd auf 4 Stationen verteilt. Unterstützt von den Trainern der veranstaltenden Vereine wurden dort altersgerecht die verschiedenen Elemente des Fußball´s gelehrt.
Höhepunkt war sicherlich die Station von Matthias Nowak. Der Life-Kinetik Trainer hat den Kindern diese neue Trainingsmethode durch einige Übungen offenbart. Bei diesen Konzept werden Bewegungen ausgeführt während gleichzeitig das Gehirn gefordert wird. Diese Methode steigert neben der körperlichen Fitness auch die geistige Beweglichkeit. Handlungsschnelligkeit wird durch dieses Konzept ebenso schneller weiterentwickelt. Die Spielerinnen und die heimischen Trainer waren von diesem Konzept sichtlich beeindruckt.

Bei Nationalspielerin und Olympiateilnehmerin Isabell Bachor war dann Offensivfußball angesagt. An den anderen beiden Stationen wurden Spielformen, Torschuß und das Paßspiel geschult.

Nach einem leckeren Mittagessen durften die Mädchen ihren prominenten Besuch interviewen. Dabei wurde vieles über die Profisportlerin Bachor bekannt. Den restlichen Nachmittag wurde mit Fußballspielen und einem Fotoshooting verbracht.

Das prominente Duo hat durch ihre freundliche und kompetente Art einen bleibenden Eindruck bei den Edlingern und Forstingern hinterlassen. Ein Ereignis, welches auf alle Fälle wiederholt werden muß... 

Bildershow (Noch mehr Bilder)

"Tag der offenen Tür" zugunsten der Fußballjugend

Belegschaft der Firma Rothbucher
Werksführung mit dem Firmenchef

Tag der offenen Türe war bei der Firma Rothbucher GmbH in Edling angesagt. Das in der Furnierbranche tätige Unternehmen ist seit nahezu 30 Jahren in Edling beheimatet. Firmengründer Herbert Rothbucher, seit vielen Jahren im Edlinger Sportverein in unterschiedlichsten Funktionen aktiv, konnte bei gutem Wetter viele Besucher begrüßen. Neben Werksbesichtigungen und Produktausstellungen wurde das Programm vom Firmenchef mit Livemusik, Helikopter-Flügen, Hüpfburg und elektronischem Bullenreiten kurzweilig gestaltet. Mit Unterstützung des Sportvereines, insbesondere der A- und B-Juniorenspieler, wurde auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt...

Vorstandsmitglied, Sponsor, Jugendleitungskassier und Trainer Rothbucher machte "seinen" Firmentag auch für den Edlinger Fußballnachwuchs zu einem besonderen Ereignis: Der Reinerlös der Veranstaltung kommt den Nachwuchsfußballern zugute!

Der DJK-SV Edling bedankt sich bei der Firma Rothbucher für diese Unterstützung!

Neue Jugendleitung gewählt...

V.l.: Michael Kastner, Horst Wagner, Robert Miller, Christian Hams, Markus Hohenegger, Herbert Gugg.

Jugendversammlung beim DJK-SV Edling

Edlings Sportnachwuchs wählte eine neue Jugendleitung. Im Fußballbereich wurde Robert Miller -vormals Stellvertreter- zum 1. Jugendleiter gewählt. Sein Vorgänger Michael Kastner wurde nun zum 2. Jugendleiter bestellt. Herbert Gugg ist von den 20 anwesenden Jugendlichen zum 3. Jugendleiter gewählt worden. Weiter arbeiten Markus Hohenegger als Mädchenfussballbeauftragter und Herbert Rothbucher als Kassier im Gremium mit. Für die Betreuung der Nachwuchssportler außerhalb des Fußballs ist weiterhin Horst Wagner als 1. Jugendwart zuständig. Christian Hams ist zu seinem Stellverteter gewählt worden.

Das Amt des Jugendsprechers teilen sich Thomas Heller und Stefanie Schwarz.

Der DJK-SV Edling bedankt sich bei den ausgeschiedenen Mitglieder, Otto Eck und Roland Obendrauf, für die geleistete Tätigkeit und wünscht den neuen und alten Funktionsträgern weiterhin viel Erfolg bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben.

Weitere Tagesordnungspunkte waren Berichte und eine Entlastung der vorherigen Jugendleitung. Ein Kickerturnier und ein gemeinsames Essen rundeten die Jugendversammlung ab. 

Hallenturnierserie fand ihren Abschluss

Hallenturniere für F1-Junioren, C-Junioren, A-Junioren und E-Juniorinnen bildeten den letzten Block der diesjährigen Hallenturnierserie für den Fußballnachwuchs.

Den Beginn machten zunächst die Kleinsten. Samstagvormittag starteten die F1-Junioren ins Turnier. Der SV Forsting-Pfaffing konnte im Auftakturnier nur dank seines besseren Torverhältnisses den SV Ramerberg auf Platz 2 verweisen. Platz 3 blieb dem Gastgeber des DJK-SV Edling vorbehalten. Weitere Sieger waren der SV Vogtareuth, der TSV Soyen und der SV Pang.

Die C-Junioren erwarteten bei ihrem Turnier weitangereisten Besuch! Der Verein des ehemaligen Edlinger Nachwuchstrainers und Pressewartes Martin Kremhöller, die SpVgg Niederalteich, kam gerne der Einladung des Gastgebers nach. Die Anreise aus dem Deggendorfer Landkreis war sicherlich die aufwändigste an diesem Turnierwochenende. Mit dem SV Schechen gewann letztendlich ein Club aus der Region überlegen das Turnier. 6 Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten der JFG Ebrachtal 2 dokumentieren die Überlegenheit. Die SG Ramerberg/Rott, Edling 2, die SpVgg Niederalteich, der TSV Soyen und Edling 1 belegten die weiteren Plätze.

Ebenso 7 Teams waren am Samstagabend auf dem Turnier der A-Junioren präsent. Die SG Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen hatte mit 2 Punkten Vorsprung vor dem gastgebenden DJK-SV Edling in der Endabrechnung die Nase vorn. Gut dabei waren auf Platz 3 die SG Ramerberg/Rott vor der SG Grafing/Kirchseeon/Zorneding und dem TSV Grünwald. Das Fußballinternat aus Bad Aibling belegte vor der JFG Ebrachtal 2 noch Platz 6. Während des Turniers wurde übrigens eine besondere Ehrung vorgenommen! Edlings A-Juniorentrainer Anton Baumgartner, seit über einem Jahrzehnt im Verein in unterschiedlichen Funktionen aktiv, bekam den DFB-Ehrenamtspreis von der Ehrenamtsbeauftragten des Bayerischen Fußballverbandes Carmen Gardill und dem 2. Vorstand des DJK-SV Edling, Georg Plischke, verliehen (Link zu einem ausführlichen Bericht).

Das letzte Turnier der laufenden Hallenturnierserie fand am Sonntag statt. Die E-Juniorinnen spielten zunächst in zwei Gruppen groß auf. Nachdem der FC Lengdorf und die DJK-SV Edling 1 als überlegene Sieger die Gruppe 1 dominierten, konnte die JFG/SpVgg Markt Schwabener Au die Gruppe 2 als Siegerteam beschließen. Die DJK-SV Oberndorf wurde immerhin zweiter Sieger in dieser Gruppe und war damit ebenso Qualifikant für das Halbfinale. In diesem setzte sich zunächst der spielstarke FC Lengdorf gegen Oberndorf mit 4:0 durch. Das zweite Halbfinale hat Team 1 des Gastgebers denkbar knapp mit 0:1 gegen Markt Schwaben verloren. Im Finale sahen die Zuschauer abermals eine spielerisch stark aufspielende Lengdorfer Frauschaft. Das Markt Schwabener Team musste sich letztendlich mit 0:3 geschlagen geben. Nach den Platzierungsspielen belegten die weiteren Ränge der DJK-SV Edling 1, der DJK-SV Oberndorf, der SC Vachendorf, der FC Moosinning, der TSV Brannenburg und der DJK-SV Edling 2.

Turnierstatistik:

Sa., 2.2.2013: F1-Junioren, C-Junioren, A-Junioren

So., 3.2.2013: E-Juniorinnen

Hallenturnierserie Teil II: So war´s...

Gleich am Samstag trug der gastgebende DJK-SV Edling die Diözesanmeisterschaft für E-Junioren aus. Ganze 11 Teams nahmen an diesem Turnier teil. Der SB-DJK Rosenheim konnte letztendlich das Auftaktturnier vor dem SV-DJK Götting gewinnen. Dritter wurde immerhin der Gastgeber aus Edling.

Anschließend wurden die C-Junioren auf´s Hallenparkett gebeten. Auch hier sollte der Diözesanmeister München-Freising ermittelt werden. 10 Teams spielten -wie bei den E-Junioren- zunächst in zwei Gruppen die Platzierungen aus. Auch hier war der Gast aus Rosenheim in allen Spielen das siegreiche Team. Vor dem Gastgeber aus Edling und der Mannschaft aus Kolbermoor wurden die Rosenheimer verdient Diözesanmeister.

Mit ganzen 4 Mannschaften wurde am Sonntag das F2-Turnier absolviert. Leider trat ein Team nicht an. Kein Problem für die Verantwortlichen: Kurzerhand wurde Spielplan und Spielzeit umgestellt; die Buben hatten bei den Spielen trotzdem eine Riesengaudi. Dominator war der FC Mühldorf, der ungeschlagen vor den Teams des TSV Emmering, des gastgebenden DJK-SV Edling und dem DJK-SV Griesstätt gewann. 

Laola bei den F2-Buben
Siegerehrung

Nun konnten sich die D2-Jungs beweisen; im Modus "jeder gegen jeden" wurden die Sieger ermittelt. In der Endabrechnung hatte der TSV Assling vor dem TSV Grafing die Nase vorn. Schwarz-Weiß München, der Gastgeber aus Edling, der TSV Haag und der TSV Wasserburg belegten die weiteren Ränge.

Das Turnierwochenende abschließen durften die B-Junioren. Wie bei den Diözesanmeisterschaften spielten 8 Teams in 2 Gruppen zunächst die Platzierungen aus. Der Nachbar aus Ramerberg/Rott konnte dabei überraschend einen Gruppensieg erringen, musste sich aber im Halbfinale dem späteren Sieger FC Maitenbeth geschlagen geben. Nachdem die SG Obing/Seeon das Halbfinale gegen den SV Forsting gewonnen hatte, scheiterte man knapp im Finale nach Siebenmeterschiessen mit 7:8 am FC Maitenbeth.

Spieler, Gäste und Verantwortliche waren sich nach den spannenden Spielen letztendlich einig: "Spaß hat`s wieder gemacht"

Die Hallenturnierserie wird mit einem 3. Turnierwochenende am 2.2./3.2.2013 abgeschlossen. Samstags treten F1-Junioren, C-Junioren und A-Junioren an. Am Sonntag klingt das Wochenende mit Turnieren für E-Juniorinnen und Damen aus.

Die genaue Ergebnisstatistik vom Wochenende:

Samstag, 12.01.2013
Ab 9:00 Uhr: Diözesanmeisterschaften der E-Junioren; 15:00 Uhr: Diözesanmeisterschaften der C-Junioren

Sonntag, 13.01.2013
Ab 09:00 Uhr: F2-Junioren; 11:30 Uhr: D2-Junioren; 15:15 Uhr: B-Junioren

Hallenturnierserie Teil 1: Die Turnierstatistik...

Teil 1 der Hallenturnierserie des Edlinger Fußballnachwuchses wurde am ersten Dezemberwochenende absolviert; die ersten 5 Turniere fanden dabei in der Turnhalle der Franziska-Lechner Schule statt.

Die heimischen E2-Junioren konnten am Samstag gleich beim ersten Turnier den ersten Sieg für den DJK-SV Edling einfahren. Ungeschlagen wurden die Teams des ASV Rott und des TSV Wasserburg auf die weiteren Stockerlplätze verwiesen. Die weiteren Plätze belegte der TSV Soyen und Team 2 des Gastgebers.

Bei den D-Juniorinnen dominierte der FFC Wacker München gegen die Teams der JFG Isental und dem TSV Haar. Der Gastgeber und zwei Teams des SV Forsting-Pfaffing logierten auf den weiteren Plätzen.

Der Gast aus dem Erdinger Raum, der FC Schwaig, konnte bei den C-Juniorinnen letztlich vor dem DJK-SV Edling 1 und dem TSV Babensham triumphieren. Frauschaft Edling 2 konnte mit Platz 4 vor der JFG Markt Schwabener Au und der JFG Isental ebenso eine gute Platzierung einnehmen.

Tags drauf kamen die E2-Junioren zum Zug. Der TSV Haag gewann vor dem TSV Babensham und dem Gastgeber. Der TSV Soyen konnte vor dem weitgereisten Gast aus Augsburg, der SV Hammerschmiede und dem SV Ramerberg, rangieren.

Das letzte Turnier des Wochenendes wurde für die D1-Junioren ausgetragen. In zwei Gruppen a 4 Teams musste zunächst eine Gruppenphase überstanden werden. Nach den Halbfinals ?analog dem EM- und WM-Modus- wurden dann die endgültigen Platzierungen ausgespielt. Dabei konnte der TSV Grafing das Endspiel gegen den TSV Aßling gewinnen. Platz 3 belegte der SV Söchtenau vor dem SV Brückmühl. Auf den weiteren Rängen folgten der DJK-SV Edling, SV Forsting-Pfaffing, das Augsburger Team SV Hammerschmiede und der TSV Soyen.

Hier die Turnierstatistik des ersten Wochenendes:

Samstag, 1.12.2012:
E2-Junioren, D-Juniorinnen, C-Juniorinnen 

Sonntag, 2.12.2012:
E1-Junioren, D-Junioren 

Teil 2 der laufenden Turnierserie findet am Wochenende 12./13.1.2013 statt. Geplant sind an diesem Wochenende am Samstag Diözesanmeisterschaften für E- und C-Junioren. Sonntags treten dann die Altersklassen F2-, D2- und B-Junioren an.

Besten Dank übrigens an alle fleißigen Helferinnen und Helfer sowohl Spielerinnen, Spieler und Fans, die durch ihr Mitwirken zum guten Gelingen der Turniere beigetragen haben.

"Schön war eigentlich jeder Tag auf dem Platz!"

Michael Kastner

Der DFB-Sonderpreis für herausragende Leistungen im Ehrenamt geht 2012 an Michael Kastner vom DJK-SV Edling. Die Ehrung vorgenommen hat der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer, und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München, Karl Hopfner.

Wir schreiben das Jahr 1969. Auf dem Sportplatz inmitten von Edling leitet Michael Kastner eine Trainingseinheit der A-Jugend des ortsansässigen Sportvereines. Die meist 16- bis 17-Jährigen lauschen andächtig den Anweisungen des Übungsleiters; schließlich zeichnet sich der Trainer mitverantwortlich am sportlichen Erfolg in der damals höchsten Liga der Region, der Sonderjugend.
Vorgenannte Jugendliche erreichen in Bälde das 60. Lebensjahr und sind seit geraumer Zeit nicht mehr als Fußballer aktiv. Ein Zeichen der Zeit, welches dem Beobachter sicher nicht außergewöhnlich erscheint.

Fasziniert fällt dem Kiebitz im Jahr 2012 folgendes Szenario auf: An fast gleicher Stätte lauschen immer noch Kinder den Korrekturen des inzwischen 63jährigen Fußballtrainers. Noch immer beweist unser "Michi" Geduld und Ausdauer bei der Betreuung von 2 Kinderteams, den F1- und F2-Junioren. Mehr noch: Seit über einem Jahrzehnt leitet er die gesamte Fußballjugendabteilung mit derzeit 12 Nachwuchsteams. Michael Kastner ist zwischenzeitlich auch noch Platzwart und längstens "Mädchen für alles". Fazit: Über 4 Jahrzehnte ist Michael Kastner auf dem Platz und neben dem Platz für Kinder, Jugendliche und seine Vereinsfreundinnen und -freunde im DJK-SV Edling da!

Vorrangig herausragend waren dabei nicht seine konkreten Tätigkeitsfelder wie die Trainingsarbeit, die Erledigung von Verwaltungsaufgaben oder die Material- und Platzpflege. Wesentlich war vielmehr die Wertschätzung, die Michael Kastner Groß und Klein durch sein Wirken zuteil werden ließ!

Diese Hingabe wurde am Rande des Bundesligaspieles FC Bayern gegen Hannover 96 vom Bundesminister Peter Ramsauer und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern Karl Hopfner durch die Überreichung des DFB-Sonderpreises für herausragende Leistungen im Ehrenamt gewürdigt.

Bemerkenswert für den Verfasser dieser Zeilen war auch die Antwort auf die Frage nach einem besonderen Höhepunkt in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit! "Highlight war eigentlich jeder Tag mit den Kindern auf dem Platz!" lautete die Antwort, die treffend Michael Kastner`s Charakter widerspiegelt. Frei nach dem DJK-Leitbild: "Sport um der Menschen willen".

 

Zwei Aufnahmen, die von Michael Kastner am Tag der Ehrung in der Allianz-Arena gemacht wurden:

Zwischenbilanz der Nachwuchskickerinnen und -kicker

Bis auf das Bambini-Team nehmen alle Mannschaften an einer Spielrunde des Bayerischen Fußballverbandes teil.

Der junge A-Jugendkader-einige sind noch im B-Juniorenalter-- nahm im Lauf der Saison immer mehr Fahrt auf. 11 Punkte aus 11 Spielen bedeuten Platz 8 in der 12 Teams umfassenden Kreisliga und einen Nichtabstiegsplatz! Die meisten Partien wurden recht ansprechend geführt; das Ergebnis spiegelte nicht immer die Spielstärke unserer Spieler wieder.

Auf Platz 5 von 12 Teams findet man die B-Juniorenmannschaft von Trainer Herbert Rothbucher vor. Zugetraut hat man diese gute Leistung dem Kader nur bedingt, zumal man auf sehr viele Spieler des jüngeren Jahrganges zurückgreifen muss.

Gerecht geht es bei den C-Junioren zu. Das Trainerteam Manfred Trautbeck und Michael Huber trägt dafür Sorge, dass jeder des über 20 Kinder umfassenden Spielerkaders zum Einsatz kommt. Dieses Teamwork kommt mit Platz 3 von 11 Mannschaften prima zur Geltung.

Immerhin Platz 6 von 11 Teams belegt die D-Juniorenmannschaft des Trainertrios Robert Miller, Can Gülenay und Ahmet Smajli. Die Kreisklasse stellt für die Mannschaft eine große Herausforderung dar, zumal mit 1860 Rosenheim 3 und dem SB-DJK Rosenheim bekannt gute Vereine als Gegner bereit stehen.

Auf Platz 6 von 8 Teams rangiert die E1-Mannschaft des Trainerteams Ernst Weinzierl und Matthias Machl. Es wird fleissig trainiert; Potenzial nach oben ist sicherlich da! Einen Stockerlplatz belegt die E2-Jugend des Trainertrios von Reinhard Möchel, Blerim Dula und Herbert Gugg. Platz 3 von 8 Teams lässt sich wirklich sehen!

Mit Eifer bei der Sache sind die F1- und F2-Jungs um das Trainerteam Michael Kastner und Rene Töpfer. Jugendleiter Kastner selbst steht überregional für über 40 Jahre hervorragende Trainertätigkeit. Tabellen werden in den F-Juniorenligen des Bayerischen Fußballverbandes aber keine geführt; die Buben lassen denoch nur ungern eine Partie aus. Mit entsprechend Elan und Erfolg bestreiten diese die Matches.

Ein AH-Fußballertrio nimmt sich der Betreuung unserer Bambini-Spieler an. Günther Berndt, Alois Blüml und Alfred Rockinger ?ausgestattet mit jahrzehntelanger Fußballerfahrung- bringen den Fußballsport spielerisch den kleinen Buben bei. Die nahezu 25 Kinder bestreiten aber nur Freundschaftsspiele. Neben Teamspirit und koordinatorischen Fähigkeiten vermitteln die Trainer auch Kompetenzen im Bereich der Brauchtumspflege. Dies belegt der jüngste Ausflug zum Kirtahutschn...

Auch bei vielen Girls steht der Fußballsport im Vordergrund. Unsere C-Juniorinnen spielen in der Bezirksliga mit 6 weiteren Teams. Der Kader besteht aber weitgehend aus D-Juniorinnen; die Umstellung auf das Großfeld fällt entsprechend schwer. 2 Siege, ein Unentschieden und 2 Niederlagen stellen denoch eine zufriedenstellende Bilanz dar. Man darf auf den Rückrundenstart im Frühjahr gespannt sein!

Die D-Juniorinnen von Alex Fischbacher bestreiten die erste Saison auf Halbfeld. Platz 3 von 5 Teams bei 3 Siegen, 3 Unentschieden und einer Niederlage läßt ein wohlwollendes Resümee zu.

Auch bei den E-Juniorinnen überwintert man auf einem Mittelfeldplatz. 3 Siege und 3 Niederlagen sichern den Mädchen von Trainer Frank Winkler und Tom Maier einen 4. Platz. 8 Teams umfasst die Liga, die hauptsächlich aus Vertreter der Spielkreise München, Erding und Inn-Salzach besteht.

Die letzten Spiele vor der Winterpause...

Freitag, 9. November
SV Forsting-DJK-SV Edling (D-Juniorinnen U13) 6:1
DJK SV Edling-SV Vogtareuth, U 15 (C-Jun.) 3:1
SV Bruckmühl-DJK SV Edling, U 19 (A-Jun.) Kreisliga 1:1 Bericht

Samstag, 10. November
FC Lengdorf-DJK SV Edling, U11 KF (E-Jun.) 11:2
DJK SV Edling-TSV 1932 Aßling, U 13 (D-Jun.) KK Chiem 0:0 Bericht
DJK SV Edling-TV Feldkirchen, U 17 (B-Jun.) KK Chiem 1:3

Freitag,16. November:
JFG Oberes Inntal-DJK-SV Edling (B-Junioren) KK Chiem 4:3

Samstag, 17. November
DJK-SV Edling-FFC Bad Aibling (D-Juniorinnen) 1:1

Trainerausbildung in Edling

Der DJK-SV Edling plant, im Frühjahr eine dezentrale Betreuer- sowie Trainerausbildung in Edling für den Trainerschein C Breitensport mit dem Profil "Kinder- und Jugendfußball" durchzuführen. Der Ausbilder hierfür wird vom Bayerischen Fußballverband im Rahmen des Projektes "BFV on Tour" gestellt.

Mehr...

5. Firma Edling Cup kam wieder gut an!

Glückspilz: Ein Tombolagewinn im Wert von 300,- Euro!

Der örtliche Gewerbeverband, die Firma Edling, veranstaltete gemeinsam mit der Nachwuchsabteilung des DJK-SV Edling den 5. Firma-Edling Cup im Lindenpark. Am Wochenende 8./9.9.2012 fanden hierbei vier Fußballturniere für die weiblichen und männlichen Altersklassen D und E statt. Mit Bewirtung sowie einer großzügigen Tombola (es konnten teilweise Gewinne im Wert bis zu 300,-Euro erzielt werden) konnte die Veranstaltung für Spielerinnen und Spieler sowie den Besuchern noch attraktiver gestaltet werden.

Am Samstag fand vormittags zuerst ein Turnier für E2-Junioren statt. In diesem Wettbewerb dominierte der SB-DJK Rosenheim vor den Teams des DJK Griesstätt, DJK-SV Edling, SV Ramerberg und dem TV Obing.
Nachmittags folgte ein E-Juniorinnenturnier. Das Teilnehmerinnenfeld wurde souverän vom TSV Grafing gewonnen. Dieser bestritt jede Partie siegreich und verwies die Teams des TSV Lengdorf, JFG Markt Schwabener Au und den gastgebenden DJK-SV auf die nachfolgenden Plätze.

Großzügige Tombolapreise
Sieger bei den E2-Junioren: SB-DJK Rosenheim
Das gastgebende E2-Juniorenteam mit neuen Trikots; gespendet von der Firma Edling
TSV Grafing: Souveräner E-Juniorinnensieger!


Sonntagvormittag durften die D-Junioren an den Start! Mit einem weit und frühzeitig angereisten Gast aus Augsburg, dem SV Hammerschmiede (Bernd Schuster lernte bei diesem Club das Fußballspiel), stellten sich 6 Teams dem sportlichen Vergleich. In diesem Turnier wurden folgende Platzierungen erzielt: 1. TSV Assling, 2. DJK-SV Edling, 3. SV Hammerschmiede, 4. SV-DJK Kolbermoor, 5. SV Söchtenau, 6. TSV Soyen. Abschliessend durften nachmittags die D-Juniorinnen an den Start. Die JFG Isental setzte sich in diesem Turnier vor dem Gastgeber aus Edling durch. Platz 3 und 4 belegte der SV Forsting und der FFC Bad Aibling.

D-Juniorensieger TSV Assling
D-Juniorinnensieger JFG Isental
Trikotspende an heimische D-Junioren
Trikotspende an heimische D-Juniorinnen
Jakob Holzhammer, Firma Edling, übergibt den linksstehenden Jugendleiter Michael Kastner einen Spendenscheck in Höhe von 1.000,- Euro.

Vom Spielgeschehen her bleibt weiter festzuhalten, dass alle Spiele auf gutem sportlich-fairen Niveau stattgefunden haben.

Trikots, Trainingsausstattungen, Spielbälle und Tombolalose mit guten Gewinnchancen -gespendet von der Firma-Edling- im Gesamtwert von 1.500,- Euro wurden als Preise für die teilnehmenden Teams vergeben. Weiter kam dem Edlinger Fußballnachwuchs von den örtlichen Firmen eine Geldspende im Umfang von 1.000,- Euro zugute!

Die Vorstände der Firma Edling, Herbert Rothbucher und Jakob Holzhammer, sowie die DJK-SV Jugendleiter, Michael Kastner und Robert Miller, bedankten sich bei allen Helferinnen und Helfer der Firma Edling und des DJK-SV Edling für das Engagement im Sinne des Edlinger Fußballnachwuchses.

Besten Dank an die Firma Edling!

Die Lust auf eine Fußballerkarriere...

... ist sicherlich auch ein Grund, den Fußballteams beim DJK-SV Edling beizutreten. Vorrangig wollen wir aber ohne Erfolgsdruck gemeinsam spielen und den Mädchen und Buben den Spaß am Fußball vermitteln.

Die einzelnen Teams sind der links stehenden Navigationsleiste zu entnehmen.

Interesse, an einem der Teams mitzuwirken? Welche Mannschaft am besten zu Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter passt verrät Ihnen Jugendleiter Michael Kastner unter der Telefonnummer 0170/2154523 (Handy) oder 08071/8905 (Festnetz).