Sie sind hier: Sportangebot > Juniorenfussball Saison 2010/11 > A-Junioren
25.11.2020 : 12:44

Trainer

Schex Wolfgang
Tel. 08071 1896 
Handy 0176 22191017
Mail

Größl Uwe
Tel. 08071 5635
Handy 0177 6789375
Mail

Spielbetrieb

Spielbetrieb

Training

Training:
Lindenpark
Mo., Mi.
19.00-20.45 Uhr

Heimspiele:
i.d.R. Ebrachstadion
Sa., 15.30 Uhr
(unter Vorbehalt!)

Meisterteam der Saison 2010/11: Unsere A - Junioren

A-Junioren holen Kreisliga-Meisterschaft

Die A-Junioren unter der Leitung von Wolfgang Schex, Uwe Grössl und Torwarttrainer Uli Schrank dominierten die Kreisklasse; konnten mit 17 Siegen, 2 Unentschieden und lediglich einer bedeutungslosen Niederlage am letzten Spieltag souverän die Meisterschaft erringen. Weiterhin wurde man Diözesanmeister in der Halle. Herzlichen Glückwunsch an das Team!

Auswärtsspiel in Feldkirchen

Man begann die Partie sehr motiviert und spielte von Anfang an schnell nach vorne. Trotzdem gelang es dem Gegner nach einem Fehlpass im Mittelfeld und einem darauffolgendem Ballverlust in der Abwehr das 1:0 zu erzielen. Daraufhin machte man noch mehr Druck und konnte sich so nach anfänglichen Unsicherheiten einige gute Chancen herausspielen. Diese wurden jedoch zunächst nicht genutzt. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause gab es einen Freistoß aus zwanzig Meter Entfernung für unsere Mannschaft. Toni Prietz verwandelte per Lattentreffer und man ging mit dem 1:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit erspielte man sich noch weitere gute Chancen, die jedoch auch vergeben wurden. Nach einer guten viertel Stunde gelang es Michael Wagner nach einer schönen Flanke von linksaußen ein Tor zu erzielen. Nach zwanzig weiteren gespielten Minuten gelang es erneut Michael Wagner den Ball zu verwandeln. Es stand nun 1:3. Gegen Ende des Spiels machte der TV Feldkirchen noch einmal mehr Druck und wäre um ein Haar allein vor das Edlinger Tor gekommen. Christoph Kreiner vereitelte dies jedoch mit einer guten Grätsche. Man stand sonst hinten gut und ließ keine weitere Gelegenheit zu. So konnte man das 1:3 bis zum Ende halten und so einen weiteren wichtigen Schritt hin zum Aufstieg machen.

 

Hala, Kreiner

Heimspiel gegen den TSV Babensham

Mit immer noch geschwächtem Kader ging man in das Spiel gegen den TSV Babensham vor heimischem Publikum. Man spielte von Beginn an konzentriert nach vorne und konnte sich so bereits nach einer viertel Stunde ein Tor durch Tobias Spötzl erspielen, das vom Schiedsrichter jedoch leider als Abseits gesehen wurde. Bereits  wenige Minuten später ergab sich die nächste Großchance, als der gegnerische Torwart den Ball nur abprallen ließ und Domenikus Buffler zum Nachschuss kam. Der Schuss kam allerdings genau auf den Torwart, sodass dieser wieder parieren konnte. So setzte sich das Spiel fort. Man spielte konzentriert nach vorne und ließ hinten wenige Chancen zu. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es einem Gegner jedoch nach  einem Freistoß von der Außenbahn allein zum Kopfball zu kommen und den Ball aus wenigen Metern Torentfernung einzunicken. Man ging mit dem 1:0 Rückstand in die Pause.

Nach Wiederbeginn spielte man weiter druckvoll nach vorne und gewann vor allem im zentralen Mittelfeld wichtige Zweikämpfe. So gelang es Domenikus Buffler mit einer schönen Einzelaktion den Ausgleich zum 1:1 zu erzielen. Nach zehn weiteren Minuten konnte der Babenshamer Torwart den Ball  nach einer schönen Flanke von der linken Außenbahn nicht entscheidend klären und den Nachschuss aus 16m Entfernung nur abprallen lassen. Dies nutzte Alexander Gugg aus und erzielte das 2:1 für Edling. Fünf Minuten vor Schluss konnte der TSV Babensham durch eine fehlgeschlagene Abseitsfalle noch einmal zum 2:2 ausgleichen. Nun stand man unter Druck. Man brauchte einen Sieg, um den ersten Platz zu halten. Darum machte man jetzt viel Druck und bekam noch einen Eckball. Nach der schlecht geklärten Ecke konnte dann Lukas Fuchs den Ball noch aus sieben Metern ins Eck schieben. Das war das entscheidende Tor zum 3:2 Heimsieg.

Hala, Kreiner

Auswärtssieg in Wasserburg

Durch Sport-Abitur und Verletzungen geschwächten Kader, aber mit Erwartung auf ein spannendes Spiel kam zum Lokalrivalen nach Wasserburg. Aus diesem Grund kamen wohl auch sehr viele Zuschauer zum Spiel. Allerdings konnte man diesen Erwartungen zunächst nicht gerecht werden. Die Wasserburger standen sehr gut in der Defensive, wodurch sich nur wenige Chancen ergaben. Lediglich durch Standartsituationen konnte man wirklich vors Tor kommen.

In der zweiten Halbzeit begann es zu regnen, was das Spiel etwas schneller machte. So kam es auch das drei Minuten nach der Halbzeitpause das erste Tor fiel. Nach einer Hereingabe von Linksaußen konnte Fabian Leitmannstetter den Ball im Tor unterbringen. Mitte der zweiten Halbzeit kam es zu einer sehr strittigen Szene im Edlinger Strafraum. Nach einer Ecke durch Wasserburg konnte der Ball nicht richtig geklärt werden und es kam zu einem ziemlichen Durcheinander bei dem der Ball auf die Torlinie geriet, aber noch rechtzeitig vom Torwart gehalten wurde. Danach wurde das Spiel um einiges hitziger. Es gab einige gelbe Karten auf Wasserburger Seite im restlichen Spiel. Außerdem konnte sich unsere Edlinger Mannschaft noch einige gute Konterchancen erspielen, die aber aufgrund mangelnder Chancenverwertung nicht nutzen. So endete das Spiel mit einem knappen aber verdientem 1:0.

 

Hala, Kreiner

Auswärtsspiel in Prien

Man kam mit dem Ziel die Tabellenspitze zu verteidigen nach Prien zum Tabellenzweiten. Durch gutes Verschieben auf dem großen Platz beider Mannschaften konnten sich nur wenige Torchancen erarbeitet werden. Vor allem im Mittelfeld war die Partie eng umkämpft, was ein leichtes Chancenplus der Heimmannschaft in der ersten halben Stunde bewirkte. Gegen Ende der ersten Halbzeit jedoch machte sich die gute Ausdauer unserer Edlinger Mannschaft bezahlt, sodass man sich noch ein paar gute Chancen erspielte, die jedoch nicht zum gewünschten Erfolg führten.

In der zweiten Halbzeit wurde die Unterstützung der einheimischen Fans lauter. Davon ließ sich unsere Mannschaft jedoch nicht verunsichern. Dennoch bemerkte man, dass das Spiel umkämpfter wurde. Es gab auf beiden Seiten einige gelbe Karten und im Laufe der zweiten Halbzeit wurde das Spiel hitziger. Man stand zwar immer noch kompakt, aber trotzdem konnte sich der Gegner ein paar Chancen erarbeiten, die aber durch eine sehr gute Torwartleistung und einer guten

Defensivleistung, vor allem der Abwehrspieler abgewehrt werden konnten. Bei ein paar schnellen Kontern konnte man allerdings selber auch nicht zum Torerfolg kommen. So konnte man nach dieser heiß umkämpften Partie dennoch an einem 0:0-Unentschieden festhalten und so die Tabellenspitze verteidigen.

 

Hala, Kreiner

Vorbereitungsspiele zur Rückrunde

Am 2.März begann die Vorbereitung auf die kommende Rückrunde mit dem ersten Training. Man trainierte zwei bis dreimal die Woche und testete zusätzlich die Fortschritte in Testspielen. Das erste Testspiel wurde gegen den Kreisligisten TSV Bad Endorf bestritten. Nachdem man nach dreißig Minuten auf dem Kunstrasen 3:0 zurücklag, konnte man das Spiel noch zu einem 5:3 Sieg drehen. Das zweite Freundschaftspiel gegen den SC Rechtmehring musste aufgrund schlechten Wetters abgesagt werden. Das dritte Vorbereitungsspiel gegen den Bezirksoberligisten JFG Ebrachtal verlor man unglücklich 3:2 nach einer guten Leistung. Zum Abschluss der Vorbereitung konnte man den Lokalrivalen SG Forsting/Pfaffing/Albaching/Haag auf einem sehr engen und kleinen Platz nach einem 3:1 Rückstand in der Halbzeit noch einen 3:4 Sieg erringen. Nach den guten Ergebnissen der Vorbereitung und nach einem abschließenden Training sieht man nun motiviert dem ersten Punktspiel der Rückrunde gegen den ESV Rosenheim am 2.April entgegen.

Heimspiel gegen den SV Vogtareuth

Im letzten Spiel der Hinrunde trat man gegen den dritten der Tabelle, SV Vogtareuth, mit dem Ziel der Herbstmeisterschaft ohne Punktverlust an. Man spielte schönen schnellen Fußball nach vorne, doch der Gegner hielt gut dagegen und versuchte oftmals über lange Bälle unsere zu kontern, was aber aufgrund einer kompakten Edlinger Mannschaft keinen Erfolg brachte. Lediglich bei einer fragwürdigen Grätsche im eigenen Strafraum wurde es brenzlich, es gab jedoch keinen Elfmeter. Unsere Elf erarbeitete sich dann einige gute Chancen. Zum Beispiel lupfte Tobias Spötzl nach einem langen Abstoß den Ball knapp übers Tor oder es kamen gefährliche Flanken von der Außenbahn, die allerdings keinen Erfolg brachten. Ebenso erfolglos blieben die vielen Eckstöße die man sich herausarbeitete. Kurz vor der Pause konnte sich Manuel Küspert im Tor auszeichnen, als er einen Schuss von 18 Metern sicher parierte. Nach der Halbzeit ging man mit neuem Schwung in die Partie und wollte mit mehr Druck nach vorne ein Tor erarbeiten. Mitte der zweiten gelang nun endlich die 1:0 Führung durch Michael Wagner. Angestachelt durch das Gegentor begann eine starke Viertelstunde der Vogtareuther Mannschaft, in der sich unser Team stark in die eigene Hälfte Drängen ließ und der Gegner über viele Freistöße in den Sechzehnmeterraum vorstieß. Es gelang kein eindeutiger Befreiungsschlag und so kam es zu einem Foul im Edlinger Sechzehner. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser wurde sicher verwandelt, ohne dass der Torhüter eine Chance gehabt hätte. Es stand nun kurz vor Schluss Unentschieden, man wollte aber den Sieg. Deshalb machte man nochmal Druck nach vorne und es ergaben sich auch noch zwei gute Gelegenheiten, die aber kein Tor einbrachten. So endete das Spiel 1:1. Man hatte zwar nicht alle Punkte geholt, aber gewann trotzdem ungeschlagen die Herbstmeisterschaft und ging mit einer Tordifferenz von +23 und mit 28 Punkten in die Winterpause.

Auswärtsspiel in Oberaudorf

Beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde traf man auf die Mannschaft aus Oberaudorf und war von Anfang an präsent und erarbeitete sich folglich gute Chancen in der ersten Viertelstunde, sei es durch einen Kopfball von Tobias Spötzl oder einem Schuss aus dem Halbfeld von Anton Prietz. Doch auch nach einem guten Steilpass von Fabian Leitmannstetter, könnte Dominikus Bufler den Ball aus fünf Metern nicht im Tor unterbringen. Danach kam auch der Gegner allmählich besser in die Partie und hatte eine erste Möglichkeit die Torwart Manuel Küspert jedoch parieren konnte. Im folgenden Verlauf war das Tempo etwas gemäßigter und oft brauchte man zu lange, um den Ball zu verarbeiten, wobei man erwähnen muss das der schlechte Platz dies sehr erschwerte. Dominikus Bufler probierte es dann einmal in der 30.Minute mit einer guten Einzelaktion, doch wurde sein Schuss abgefälscht. Die Oberaudorfer Mannschaft hatte auch noch eine Torchance per Kopfball, nachdem ein Spieler nach einem Freistoß alleingelassen wurde.

Unser Edlinger Team hatte vor der Halbzeit zwar noch ein paar Tormöglichkeiten kam aber nicht zum Erfolg. In der Halbzeitpause nahm man sich nun vor wieder von Beginn an zu attackieren und konnte die sehr gut umsetzen. Nach ersten Erfolgsversprechenden Szenen, war es der eingewechselte Michael Wagner, der die Edling in Führung brachte. Nach einer angetäuschten Flanke von der Grundlinie platzierte er den Ball mit einem angeschnittenen Schuss schön im langen Eck.

Was darauf folgte war ein Sturmlauf unserer Mannschaft, welche nun auf den zweiten Treffer hin drängte. Beinahe im Minutentakt ergaben sich viel versprechende Chancen, erwähnenswert hierbei ist, vor allem durch Kopfbälle nach scharfen Ecken und Flanken, da das Spiel über die Außen mit noch mehr Zug nach vorne erfolgte.

Die Oberaudorfer jedoch gaben nicht auf und kamen in den letzten zwanzig Minuten immer wieder durch Konter, gefährlich nahe vors Tor, scheiterten aber. So auch in der 80. Minute als Claudio Hala im Sprint den Fuß noch zwischen Ball und Tor brachte und somit eine gute Chance vereitelte. Den Schlusspunkt der Partie setzte Fabian Leitmannstetter mit seinem ersten Tor für Edling, per Freistoß ins Kreuzeck.

Man konnte wirklich stolz auf die Leistung der Mannschaft sein und hofft nun im letzten Spiel den perfekten Abschluss zu schaffen.                    

Heimspiel gegen TV Feldkirchen

Da der Gegner nur mit neun Leuten spielte, nahm man das Spiel auf die leichte Schulter. Man spielte sehr offensiv und erzielte schon früh das 1:0 durch Michael Wagner nach einer schönen Flanke von der rechten Außenbahn. Doch der Gegner versteckte sich nicht. Nach einem Ballverlust im linken Mittelfeld gelang es dem Gegner durch einen schnellen Konter den Ausgleich zu erzielen. Man versuchte zwar weiter druckvoll nach vorne zu spielen, es gelang nur nicht, da man im Aufbauspiel viele Fehlpässe spielte, mit zu wenig Entschlossenheit in die Zweikämpfe ging und oft den Ball zu spät abspielte und so auch dem Gegner einige Konterchancen ermöglichte. Man ging unzufrieden mit dem 1:1 in die Pause. Nach der Pause ging wieder auf dem Platz, entschlossen im Spiel nochmal Druck zu machen. Man spielte in der zweiten Halbzeit auch tatsächlich mit mehr Druck nach vorne, trotzdem gab es noch einige Fehler im Angriffspiel, sodass man auch dem Gegner ein paar Chancen ermöglichte. In der Mitte der zweiten Halbzeit gelang es dann aber doch Niki Putner das 2:1 nach einer Standartsituation zu erzielen. Vor allem nach Standartsituationen hatte man noch ein paar gute Torchancen, konnte diese aber nicht konsequent nutzen, sodass nach 90 Minuten das Ergebnis 2:1 lautete. Alles in allem war es ein glanzloser Sieg, der aber immernoch drei Punkte einbrachte und die Siegesserie fortsetzte.

A-Junioren gegen SV Pang

Beim nächsten Spiel gegen den SV Pang wollte man sich zu Hause die nächsten drei Punkte sichern, um die Serie fortzusetzen. Der Gegner hielt in einem anfangs temporeichen Spiel gut dagegen und der letzte Pass war oft zu ungenau, sodass sich keine nennenswerten Chancen ergaben. Erst Mitte der ersten Halbzeit kam man gefährlich vors Tor. In der 21. Minute, nach einer Ecke von Dominikus Bufler, verpassten drei Spieler den Ball nur knapp und auch vier Minuten später konnte der Panger Torhüter den Ball nur kurz vor Michael Wagner, nach schönem Diagonalpass von Toni Prietz, abfangen. Im Anschluss erzielte Toni den Führungstreffer mit einem Direktschuss aus 20 Metern, nach Vorlage von Daniel Walther. Auch Pang kam ab und zu schnell nach vorne und erarbeitete sich in der 35.Minute eine gute Chance die von Manuel im Tor, durch gutes Stellungsspiel vereitelt werden konnte. Die beiden letzten Möglichkeiten hatte dann wieder unsere Mannschaft. In Folge einer scharfen, aufs Tor gezogenen Ecke von Daniel, köpfte Claudio den Ball zum 2:0 ins Netz. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug der gegnerische Libero über den Freistoßball von Fabian. Felix bekam den Ball  vorm Tor, schoss diesen aber vorbei. Nach Wiederanpfiff hatte Pang die erste Chance, welche Manuel zur Ecke klärte. Später hatte Tobias Spötzl ein paar guter Chancen, die stets nur knapp das Tor verfehlten. Danach wurde das Spiel etwas hitzig. Fabian kassiete eine 5 Minuten Zeitstrafe und nur kurz später flog die Nr.11 von Pang nach einer Tätlichkeit an unserem Torwart vom Platz. Den Schlusspunkt der Partie setzte Michael Wagner, welcher die flache Hereingabe von Daniel Walther zum 3:0 Endstand verwertete. Da man sich der Spielweise der Gegner anpasste, welche immer wieder das Tempo herausnahmen und dann plötzlich schnelle Konter fuhren, war es ein größtenteils langsames Match.       

Auswärtsspiel gegen SG Eiselfing/Amerang

Man begann das Auswärtsspiel mit viel Selbstvertrauen, sodass bereits in der 2.Minute ein gefährlicher Schuss von Felix Bichlmaier an den Pfosten ging. Allerdings gelang es dem Gegner zuerst zum Torerfolg zu kommen. Nach einem Freistoß aus dem halblinken Mittelfeld über die Abwehr, konnte ein Gegner ungedeckt zum Kopfball kommen und erzielte aus 5m das 1:0. Nach diesem Gegentreffer gab es dann im edlinger Spiel zu viele Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. Dennoch gewann Tobias Spötzl in der 10.Minute ein Laufduell, um dann den Ball schnell in die Mitte zu Felix Bichlmaier zu spielen, der dann den Ball überlegt ins linke untere Toreck schob und somit den Ausgleich erzielte. In der 22.Minute gelang es Alexander Gugg einen Freistoß in 18m Torentfernung herauszuholen. Toni Prietz trat zum Freistoß, von halbrechter Position, an und verwandelte ihn scharf ins linke Eck. In der 27.Minute kam eine schöne Flanke von Felix Bichlmaier, der anschließende Kopfball von Michael Wagner ging aber knapp über die Latte. Insgesamt war in der ersten Halbzeit das Tempo zu niedrig, sodass für die 2.Halbzeit noch Luft nach oben war. In der zweiten Halbzeit spielte man konzentrierter, schneller, insgesamt einen guten und schönen Fußball. Dadurch ergab sich kurz nach der Pause nach einer Flanke wieder eine Gelegenheit für Michael Wagner, der den Ball allerdings nicht richtig traf. Nur zwei Minuten später in der 52.Min gelang es Michael Wagner aber, nach einer flachen Hereingabe von rechts, den Ball ins lange Eck zu schieben. In der 54. Minute gelang es Toni Prietz bei einem weiteren Freistoß, aus selber Position wie in der ersten Halbzeit, das 4:1 zu erzielen. In der 69. Minute wurde eine schöne Flanke von Fabian Leitmannstetter zu kurz abgewehrt und Tobias Spötzl verwandelte mit seinem linken Fuß volle zum 5:1. Es wurden noch einige weitere gute Chancen herausgearbeitet, die aber nicht genutzt werden konnten. Mit einer besseren Chancenverwertung und mehr Konzentration in der ersten Halbzeit hätte man vielleicht sogar zweistellig gewinnen können, so aber lautete das Endergebnis 5:1.

Spiel gegen den TSV Babensham

Unser Team begann mit viel Ballbesitz gegen eine sehr kompakt und tief stehende Babenshamer Mannschaft, die ab und an gefährliche Konter fuhr. In der 5.Minute ergab sich nach einem Eckball die erste Gelegenheit. Toni Prietz kam zum Kopfball, aber ein Verteidiger konnte noch auf der Linie klären. In der 9.Minute ergab sich über die rechte Seite eine schöne Kombination mit Cedric Mayer, wobei nur der letzte entscheidende Pass nicht ankam. In der 30.Minute fiel dann der Führungstreffer, nachdem der Torwart beim Abschlag ausrutschte, durch Tobias Spötzl. In der zweiten Halbzeit wurde versucht weiter nach vorne zu spielen, sodass in der 50.Minute Michael Wagner mit seinem schwachen Fuß zum Schuss kam, der allerdings vom Torwart abgewehrt werden konnte. In der 55.Minute schoss Daniel Walther eine scharfe Ecke, die vom Torwart ins eigene Tor prallte. Nach einer Freistoßflanke durch Babensham konnte Manuel Küspert einen gefährlichen Kopfball aufs Tor parieren. In der 66.Minute konnte dann Tobias Spötzl nach einer Flanke von der linken Seite den Ball schön zum 3:0 ins Eck schlenzen. Wenige Minuten später schaffte es Felix Bichlmaier fast allein vors Tor zu kommen und spielt uneigennützig einen Querpass zu Domenikus Buffler, der den Ball verstolpert. In der 72.Minute prallte dann noch ein gefährlicher Freistoß der Babenshamer von 25 Metern an die Latte. In der 90.Minute konnte Niki Putner mit einem gefährlichen Freistoß, der leider nicht mehr zum Erfolg führte, einen Schlusspunkt unter ein gelungenes Spiel setzen. Somit konnte das Edlinger Team die Siegesserie fortsetzen.

Spiel gegen SV Schechen

Im dritten Spiel traf man auswärts auf den SV Schechen und musste dabei kurzfristig verletzungsbedingt auf die beiden Mittelfeldspieler Fabian Leitmannstetter und Lukas Fuchs verzichten. Man fand jedoch schell ins Spiel und konnte bereits in der 3.Minute den ersten Treffer durch Tobias Spötzl, nach einem Freistoß von Alexander Gugg, erzielen. Auch im weiteren Spielverlauf hatte man etliche Tormöglichkeiten die oft durch fehlende Genauigkeit im Abschluss vergeben wurden. So auch in der 15.Minute als Cedric Mayr nach schönem Steilpass von Claudia Hala sich gegen die Schechener Abwehr durchsetzen konnte, jedoch das Tor, wenn auch nur knapp, verfehlte. Nach weiteren Versäumnissen den zweiten Treffer zu erzielen verlor das Spiel an Tempo. In der 40.Minute kamen dann auch die Gegner mit zwei sehr starken Offensivleuten  gefährlich vors Edlinger Tor, scheiterten aber an Manuel Küspert. Im direkten Gegenzug, nach einem Fehler eines gegnerischen Abwehrspielers, schlenzte Daniel Walther den Ball zum 0:2 ins Netz. Nach Wideranpfiff kam man erneut besser in die Partie und wurde in der 61.Minute belohnt. Nikolaus Putner schlug einen langen Diagonalpass auf Michael Wagner, der per Kopf traf. Die Schechener kamen nur noch selten aus der eigenen Hälfte und so boten sich uns Chancen beinahe im Minutentakt. Der letzte Treffer des Spiels fiel zwei Minuten vor Abpfiff. Die Flanke von Cedric Mayr  prallte von der Abwehr ab und Christoph Kreiner brachte den Ball im langen Eck unter. Danach war Schluss und die A-Jugend konnte ihren dritten Sieg in Folge feiern.

Hala, Kreiner 

Heimspiel gegen TuS Prien

Nach dem ersten Saisonsieg  ging man mit Zuversicht in das zweite Punktspiel. Auf dem kleinen Platz versuchte man hauptsächlich mit langen Bällen in die Spitze zum gewünschten Erfolg zu kommen. Der Gegner, der mit ähnlicher Taktik vorging konnte sich dadurch einen Elfmeter herausspielen. Manuel Küspert parierte diesen sicher und damit begann die dominantere Phase unserer elf. Kurz vor der Halbzeit gelang Tobias Spötzl der Führungstreffer zum 1:0. Nach der Halbzeit spielte man weiter mit Druck nach vorne. Dies wurde mit dem 2:0 von Michael Wagner und dem 3:0 von Tobias Spötzl belohnt. Gegen Ende des Spiels machte sich die geringere Kondition des Gegners bemerkbar, sodass es Lukas Fuchs mit dem 4:0 gelang, das Spiel erfolgreich abzuschließen und drei Punkte zu sichern.

Hala, Kreiner

Spiel gegen den ESV Rosenheim

Am 12.9 war es dann so weit und die Saison konnte nach 14 absolvierten Trainingseinheiten endlich beginnen. Auswärts beim ESV Rosenheim erhoffte man sich die ersten drei Punkte sichern zu können. Nach anfänglich nervösen Start, fand unsere Elf besser ins Spiel als die gegnerische Mannschaft und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten (3x Aluminium)  um in Führung zu gehen, sei es durch Standartsituationen oder auch aus dem Spiel heraus. Oft fehlte jedoch der letzte, entscheidende Schritt zum Ball und man ging mit einem 0:0 Halbzeitstand in die Kabine. In der zweiten Halbzeit wurden dann der Druck und das Tempo noch einmal erhöht und so kam es, dass der in der Pause eingewechselte Michael Wagner, nach einem präzisen Eckstoß von Neuzugang Fabian Leitmannstetter zum 0:1 einköpfte. Der Knoten war somit geplatzt und es dauerte nicht lange bis der zweite Treffer fiel. Nach einem energischen Solo auf der linken Außenbahn behielt Daniel Walther die Übersicht, spielte einen scharfen  Pass in den Rücken der gegnerischen Aberwehr, wo der besser postierte Michael Wagner wartete und erneut einnetzte. Auch das dritte Tor der Edlinger Mannschaft ging auf das Konto von Michael. Nach einem Steilpass fand der Ball durch einen Lupfer seinen Weg ins Tor. Danach nahm man das Tempo heraus und eine Konzentrationsschwäche ermöglichte sodann dem Gegner durch einen Konter noch den Treffer zum 1:3 Endstand in der 92. Minute. Insgesamt war es ein guter und kompakter Auftritt unserer Mannschaft, der die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Saison bestätigte.

Kreiner/Hala

Vorbereitung auf die Saison 2010/2011

Der Termin für das gemeinsame Mannschaftsfoto mit anschließendem Training am 19.7 war das erste Aufeinandertreffen der neuen A-Jugend mit ihrem Trainertrio und zugleich Beginn der Vorbereitungsphase der Saison 2010/11 in der Kreisklasse Chiem U19 Inn/Salzach. Nach einigen Trainingseinheiten und einem erfolgreich bestrittenem Freundschaftsspiel gegen unsere zweite Herrenmannschaft, wurde die Vorbereitung jedoch durch die Sommerpause unterbrochen. Am 23.8 wurde der Trainingsbetrieb dann wieder in Angriff genommen, um bestmögliche Vorraussetzungen für die bevorstehende Saison zu schaffen. Das Hauptaugenmerk lag in dieser Phase der Vorbereitung vor allem auf der körperlichen Fitness, sowie der Schulung der technischen Fähigkeiten. Nachdem im ersten Testspiel gegen den TSV Bad Endorf noch eine 0 : 2 Niederlage in Kauf genommen werden musste, konnte sich unsere Mannschaft beim nächsten Gegner, dem Lokalrivalen SG Forsting/Pfaffing/Albaching/Haag mit  3:1 durchsetzen. Im darauf folgenden Kurztrainingslager wurde der Trainingsprozess noch einmal intensiviert, wobei nicht nur auf dem Platz gearbeitet wurde, sondern auch Taktik und Spielsysteme besprochen wurden. Die harte Arbeit wurde belohnt und so konnte man auch gegen die beiden letzten Testgegner bestehen. Mit einem 7:3 Heimsieg über die SG Grünthal und einem knappen, aber verdientem 0:1 Auswärtssieg beim TSV Grafing (per Elfmeter) war man bestens für das erste Saisonspiel gegen den ESV Rosenheim

Hala, Kreiner