Sie sind hier: Sportangebot > Juniorenfussball > B-Junioren > B-Junioren Spielberichte
22.5.2018 : 21:14

Redakteur

Tobi Rannetsberger

Spielberichte der "SG Soling"

Aufholjagd ohne Punkte

SG Edling-Soyen - SB DJK Rosenheim II 2:3

In einem verrückten Spiel gegen die DJK SB Rosenheim II ging unsere B-Jugend leider erneut leer aus.

Ein Spiel auf Augenhöhe bot man in der Halbzeit Eins den Zuschauern im Lindenpark, welches dementsprechend torlos in die Pause ging. Die Rannetsberger-Elf musste erneut auf viele Startspieler verzichten und blieb bis dahin unter seinen Möglichkeiten.

Die zweite Halbzeit startete mit einem Paukenschlag zum 0:1. Binnen weiterer zehn Minuten konnten unsere Jungs die taktische Umstellung von Ihrem Trainer nicht wie gewünscht umsetzen und verloren in der neuformierten Dreierkette komplett den Zugriff. Diese Unsicherheiten bescherten den zwischenzeitlichen Rückstand von 0:3 nach insgesamt drei Rosenheimer Torchancen. Die SG Soling stellte zurück auf 4er Kette und presste den Gegner nun in jeder Aktion. Dadurch gelang Mori auch direkt der Anschlusstreffer. Weitere Top-Chancen durch gute Spielzüge und starke Freistöße blieben leider ohne Erfolg. Erst in der 69. Minuten brachte Mori per erneuten Freistoß unsere Jungs nochmal heran. Am Ende fehlte jedoch etwas die Kraft und das Glück noch den Ausgleich zu erzielen. Verloren hatte man das Spiel jedoch in den 12 Minuten nach der Pause.

Torschützen: 2x Mori

 

Gute Leistung wird nicht belohnt!

SG Soyen-Edling - SG Rechtmehring/Oberndorf/Maitenbeth 0:1

In einem spannenden Spiel auf gutem Niveau belohnte sich die Rannetsberger Elf am vergangenen Sonntag leider nicht für die Mühen.

Trotz der vielen angeschlagenen Spieler (Mori, Michi, Lukas G., Leon B., Andi H., Andi G., Dani Sch. und Ilgaz) wollte man unbedingt Wiedergutmachung zeigen für die schwache Leistung in Albaching von einer Woche. In die Partie ging man deshalb sehr konzentriert und gut in den Zweikämpfen. Es dauerte eine Weile, bis man die Offensive des Gegners im Griff hatte und nun selbst auch den Weg nach vorne fand. Gute Chancen durch Magic, Niklas und mehrmals Mori wurden schön herausgespielt fanden jedoch leider nicht den Weg ins Tor. Ein erneut starker Rückhalt in Marvin, welcher mit seiner Vierer-Kette gut harmonierte ließ jedoch auch hinten lange nichts zu.

Erst in der 53 Minute bei bis dahin komplett offenem Spiel gelang den Gästen ein Konter, welchen man nicht mehr verhindern konnte. In der Folge wurde noch ein paar Mal gut nach vorne kombiniert. Leider in den wenigsten Fällen zwingend genug, sodass es nicht zum Ausgleich reichen wollte. Sprach man im Hinspiel noch von einem sehr glücklichen Sieg, war es dieses Mal sicher eine unglückliche Niederlage der Rannetsberger-Elf.
Bereits am kommenden Freitag jedoch, kann man auf diese Leistung aufbauen und beim nächsten Heimspiel am Lindenpark gegen die Zweitvertretung des SB Rosenheim zeigen was man kann. Wir hoffen natürlich auch dann wieder auf Unterstützung beim Ziel die drei Punkte zuhause zu behalten.

Kein Glück und keine Punkte in Albaching

Einen Tag zum Vergessen erwischte die B-Jugend unserer Spielgemeinschaft am vergangenen Samstag. Mit 1:4 verlor man bei der SG Albaching/Forsting.

Gut motiviert und selbstbewusst wollte man ins Spiel gehen, jedoch ließ man sich bei ungewohnt heißen Temperaturen schnell den Schneid abkaufen. Nach einer guten Anfangsphase unserer Jungs ging die SG Albaching/Forsting überraschend in Führung. Um eine schnelle Antwort ließ sich Mori nicht lange bitten und glich nur fünf Minuten später zum 1:1 aus. Die Rannetsberger-Elf war im weiteren Spielverlauf bemüht um einen geordneten Spielaufbau, jedoch klappten die Zuspiele nicht und man lief meistens nur hinterher. Noch vor der Pause legte die SG Albaching/Forsting vor.

Auch im zweiten Durchgang konnte man mit der Hitze nicht umgehen und kam nicht gut ins Spiel. Der Gegner machte es clever und erzielte zwei weitere Treffer um das Spiel somit zu entscheiden. Es fehlte bei unseren Jungs dieses Mal einfach das Glück und die Leichtigkeit, die man braucht um ein Spiel zu gewinnen.

Aber es geht weiter - neue Woche, neue Chance!

Torschützen 1x Mori

Eine überschaubare Leistung reicht zu drei Punkten

Im ersten Heimspiel der Rückrunde hatte die SG Soling die JFG Mangfalltal-Maxlrain 2 zu Gast. Im ersten Punktspiel am Lindenpark gewann man trotz einer eher schwächeren Leistung mit 2:1.

Das Spiel begann sehr hektisch und ohne, dass der Plan des Trainers erkennbar war. Die personell identische Startelf unserer U17 verlor viele unnötige Bälle und war sehr unorganisiert zu Beginn. Der Gegner glänzte jedoch ebenso wenig und hatte zwar mehr vom Spiel, konnte aber keine gefährlichen Aktionen auf unser Tor generieren. So war es dann nach 22 Minuten doch unser Außenstürmer Fabi, welcher sich einfach mal traute und profitierend von einem Torwartfehler jubeln durfte. Die 1:0 Führung gab Sicherheit in den eigenen Aktionen und wurde dann auch in die Pause mitgenommen.

Nach der Halbzeit brachten auch ein paar neue Gesichter nochmal neuen Schwung und das Passspiel des Gegners wurde deutlich besser unterbrochen. Außerdem gelang der Rannetsberger-Elf selbst ein paar gute Ballaktionen und nach einem Zuckerpass von Leon B. traf Mori in der 43 Minute souverän zum 2:0. Der Goalgetter erzielte somit bereits sein 14. Saisontor. Das Spiel wurde teilweise besser blieb aber erfahren. Zum Schluss gelang der gegnerischen Spielmacherin, welche mit Sondergenehmigung noch bei den Jungs spielen darf, noch ein sehenswerter Anschlusstreffer aus ca. 30 Meter Torentfernung. Das Tor in der 79 Minute änderte aber nichts mehr am Sieg für unsere Jungs.

Torschützen 1x Fabi, 1x Mori

Spiel gegen den TSV Babensham: Souveräner Sieg ohne Spektakel

Den Auftakt in die Rückrunde hat die selbstbenannte SG Soling (SG Soyen-Edling B-Junioren) ohne größere Probleme positiv gestalten können.

Bereits nach wenigen Minuten brachte ein langes direktes Zuspiel von Leon V. die Führung. Mori schloss beherzt zum 0:1 für unsere Jungs ab. In einem weitaus fairen und vom Referees ordentlich geleiteten Spiel war das Rannetsberger-Team anfangs klar besser und erhöhte nach 12 Minuten auf 0:2. Als Torschütze durfte sich dieses Mal Fabi feiern lassen. Das Spiel plätscherte bis in die Pause dahin ohne viele zwingende Torchancen zu erzeugen. Der TSV Babensham wurde jedoch stärker und hatte einige Abschlüsse aus der zweiten Reihe.

Nach der Pause kamen unsere Jungs erneut besser ins Spiel und hatten wieder mehr Kontrolle. Ein klarer Elfmeter wurde vom gefoulten Mori selbst zum 0:3 verwandelt. Das Spiel ließ weitere große Aufreger vermissen und bis kurz vor Schluss schien alles bereits entschieden zu sein. Aus dem Nichts führte dann jedoch eine kleine Unaufmerksamkeit zum 1:3. Die ansonsten starke Defensive um Torwart Marvin ärgerte sich über diese Nachlässigkeit. Spannend wurde es jedoch nicht mehr und kurz darauf war auch Schluss.

Torschützen: 2x Mori, 1x Fabi

Erste Testsspiele der Rückrunden-Vorbereitung bringen interessante Erkenntnisse

SG Ostermünchen/Assling - SG Edling/Soyen - 2:0

Der erste Test nach der Winterpause, welche die Rannetsberger-Elf nahezu durchgehend trainierend verbrachte, war gegen das Kreisklassen-Team aus Ostermünchen/Assling. Durch das Fehlen von allen Offensivspielern war Tobias Rannetsberger sehr eingeschränkt in seiner Aufstellung. Trotzdem hielt kämpferisch sehr gut dagegen. Zweimal rutschte jedoch bei bitterkalten -3 Grad und Ostwind der Ball dann doch durch und die Heimmannschaft ging nach sehr glücklichen Toren mit 2:0 in die Pause.

In Halbzeit Zwei stellte der Trainer unserer B-Jugend auf 4er Kette um, was zusätzliche Sicherheit brachte. Nach vorne ging jedoch leider auch nicht viel mehr. Die beste Chance hatte noch Simon, welcher allgemein einen sehr starken Auftritt zeigte.

SG Edling/Soyen - SV DJK Heufeld - 6:2

Im zweiten Test unserer U17 war der Gegner der SV DJK Heufeld. Das Team von Franc Volpert steht in der anderen Gruppe auf einem enttäuschenden vorletzten Platz. Im Lindenpark, der neuen Heimspielstätte unserer B-Junioren für die meiste Zeit der Rückrunde, startete man mit den wiedergenesenen Fabian und Morteza sowie Andreas G.Somit konnte Tobias Rannetsberger deutlich mehr Offensivpower aufbieten als in der Vorwoche. Dies zeigte sich auch von Anfang an und schon nach wenigen Minuten führte man mit 1:0 durch einen Strafstoß von Fabian nach Foul an Morteza. Das 2:0 legte noch innerhalb der ersten 15 Minuten Fabian nach schöner Kombination nach. Viele weitere Chancen lies man allerdings ungenutzt und somit war noch Potential nach oben für Halbzeit Zwei.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie dann etwas offener und trotz der immer noch starken Dominanz der Rannetsberger-Elf konnten die Heufelder Nadelstiche setzen und somit ebenfalls zwei Tore erzielen. Ein Sieg war jedoch nie gefährdet, weil unsere B-Junioren zwischenzeitlich durch Tore von Morteza (FE), Morteza und Andreas G. den Vorsprung ausbauten. Den Schlusspunkt setzte letztlich Ilgaz mit einem schönen Distanzschuss. Der türkische Austauschschüler, welcher seit der Hinrunde mittrainiert und ab der Winterpause auch mit Pass ausgestattet ist, macht somit sein erstes Tor im zweiten Einsatz und kann in der Rückrunde noch eine gute Rolle spielen. Besonders hervorheben kann man in dem Spiel das schöne Kombinationsspiel, welches der Gegner aber auch zugelassen hat. Alles in allem aber eine gute und geschlossene Teamleistung.


Vorbereitung Teil 2: Harte Gegner und viel zu Lernen!

SG Höselwang-Eggstätt-Pittenhart - SG Soyen-Edling 5:1

In den restliche Vorbereitung der SG Soyen Edling B-Junioren lief es zumindest in den Ergebnissen mit überschaubarem Erfolg. Beim Spiel in Höselwang am Ostersamstag lief die Rannestberger-Elf ohne zehn Spieler auf. Dies machte die Partie zum nahezu unmöglichen Unterfangen. Das Endergebnis spiegelte dies auch wieder. Trotzdem haben die anwesenden Spieler alles gegeben und konnten sicher viel lernen bei dem Test.

SG Haag-St. Wolfgang - SG Soyen-Edling 4:0

Kurz vor Beginn der Rückrunde wurde noch einmal getestet. Man spielte kurzfristig in St. Wolfgang auf dem Kunstrasen. Ein Spiel welches sich Tobi Rannetsberger wohl lieber gespart hätte. Nach ca. 30 Minuten waren bereits vier Spieler verletzt und die harte Spielweise des Gegners scheinte nicht nachzulassen. Ein völlig überforderter Schiedsrichter trug dann auch noch dazu bei, dass die harte Zweikampfführung des Gegners verstärkt wurde. Nach einem deutlichen Abseitstor und einer starken Einzelaktion stand es 0:2 zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit startete der Gegner furios und schenkte uns nochmal zwei Tore ein. Danach war unser Team klar die tonangebende Mannschaft, jedoch wollte es vorne nicht so recht klappen. Sowohl Mori als auch Kevin vergaben beste Chancen auf den Anschlusstreffer. Vor allem Leon Böklen stach in den letzten 30 Minuten mit einer tollen Leistung hervor, welche er hoffentlich in der Rürckrunde bestätigen kann.

Trainingslager Wenigzell

Perfekte Bedingungen für Training, Regeneration und Teamgefüge

Die B-Junioren unserer Spielgemeinschaft machten sich in den Osterferien zum Trainingslager nach Wenigzell in der Steiermark auf. Zum Tross gehörten neben 18 Spielern noch Trainer Tobi Rannetsberger Co-Trainer Toni Merkl und Betreuer Sepp Spielvogel.

Man erwischte ein nahezu perfektes Wetter und es gab nur am Anreisetag ein wenig Regen, welcher unser Team aber nicht vom Training abhielt. Später gab es neben ein
wenig Wellness und gutem Essen noch einen Europa-League Abend. Der Freitag war vollgepackt und es gab kaum Verschnaufzeiten. Dies kam dem Team nicht gerade entgegen, da aufgrund eines technischen Defekts um 4:45 Uhr das Team von einem Feueralarm aufgeschreckt wurde.

Nichts desto trotz wurde wieder fleißig trainiert und am Nachmittag ein Spiel ausgetragen. Im tollen Feistritzstadion trennte man sich gegen die SG Kulmland-Hirnsdorf 2:2. Die Torschützen auf unserer Seite waren Kevin und Oli. Besonders herauszuheben ist dabei aber der immense Aufwand rund um das Spiel, welchen die Gastgeber unter anderem durch Stadionsprecher und Nationalhymnen betrieben.

Am Abend stand dann noch ein Teambuilding-Abend auf dem Programm. Dabei waren spielerisch die Teamfähigkeiten gefordert und man wuchs noch etwas enger zusammen.

Am Samstag standen dann noch zwei Trainingseinheiten und Regeneration auf dem Programm. Nachmittags wurde noch gemeinsam die Bundesliga verfolgt und zu späterer Stunde machte man sich dann gemeinsam auf den Weg zur Bratl-Alm. Dort verbrachte man dann einige Stunden zum Ausklang des Trainingslagers, welches für die Verantwortlichen ein absoluter Erfolg war.