Sie sind hier: Sportangebot > Juniorenfussball Saison 2012/13 > A-Junioren
13.12.2019 : 9:13

Trainer

Baumgartner Anton
Tel. 08071 51683
Handy 0174 9991300
Mail 

Pfeilstetter Hans
Mail

 

Training

Nebenplatz
Ebrachstadion
Mo. 18.45-20.30 Uhr
Mi., 18.45-20.30 Uhr

A - Junioren (U19)

DJK SV Edling: SV Bruckmühl 0:2

Wie schon bei der Partie in Oberbergkirchen war auch im letzten Spiel der Saison gegen den SV Bruckmühl die Luft heraus. Besonders die Laufbereitschaft, Konzentration und der Torabschluss ließ an diesem Tag zu wünschen übrig.

Die wenigen Chancen wurden durch die agileren Bruckmühler genutzt und so ging Edling völlig verdient mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte versuchte man noch einmal alles, vergab aber auch in aussichtsreicher Position bzw. war beim entscheidenden Ball einfach nicht konzentriert genug. So sehr man sich nochmals in dieser Phase der Partie mühte: Es kam nichts Zählbares dabei heraus. Der Gast aus Bruckmühl nahm verdient die 3 Punkte nach Hause!

Nichtsdestotrotz war die Rückrunde gigantisch und gehört mit zum besten, was Edling im Kreisligafussball bis jetzt zu bieten hatte. Die Saison endet letztendlich mit einem erfreulichen 4. Platz in der A-Jugend Kreisliga Inn-Salzach. Glückwunsch an das Team!

Tore: 0:1 (21.), 0:2 (44.).

Kader: Köll, Eck, Heller, Köll, Schex, Prietz ,Rothbucher, Pfeilstetter, Bufler, Häußler, Baumgartner, Mayr, Krasikow, Geiger, Bacher

SV Oberbergkirchen : DJK SV Edling 6:6

Tore in Hülle und Fülle gab es für die Zuschauer beim Auswärtsspiel des DJK-SV Edling beim SV Oberbergkirchen zu sehen!

Der vermeintliche Abstiegskandidat bot bei hochsommerlichen Bedingungen gegen den ersatzgeschwächten Gast aus Edling ein beherztes Spiel. Der Gastgeber konnte sogar nach 24. Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Der DJK-SV konnte zwar ausgleichen, war sich aber während der gesamten Partie selbst im Weg.
Trainer Toni Baumgartner war daher mit dem Spiel seiner Schützlinge alles andere als zufrieden. Gerade das Abwehrverhalten war nachlässig und fehlerhaft; das unkonzentrierte Spiel der Ebrachtaler lud die Oberbergkirchener oft zum Tore schiessen ein. Gerade dann, wenn Edling wieder ins Spiel fand und ein Tor vorlegte, konnte der SVO mit teilweise kuriosen Treffern ausgleichen und letztendlich ein 6:6 Unentschieden -das Tor fiel in der Nachspielzeit- sicherstellen.

Edlings Trainer wertete den Auftritt seiner Spieler nach dem "6:6 Torreigen" als schwächste Mannschaftsleistung der laufenden Rückrunde. Das letzte Spiel der Saison findet am Sa., 22.6.2013, gegen den SV Bruckmühl statt.

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (24.), 2:1 Pfeilstetter (30.), 2:2 Spielvogel (33.), 2:3 Spielvogel (38.), 3:3 (52.), 3:4 Spielvogel (61.), 4:4 (80.), 4:5 Krasikow (83.), 5:5 (86.), 5:6 Spielvogel (89.), 6:6 (95.)

DJK SV Edling : TSV Ampfing X:0

Der TSV Ampfing verzichtet auf sein Gastspiel in Edling. Mit den 3 zuerkannten Punkten feiert die Baumgartner-Elf den 8. Sieg in der Rückrunde und steht nun unangefochten auf dem 4 . Tabellenplatz.
 

DJK SV Edling : FC Mühldorf 4:2

Bezirksoberligaaspiranten aus Mühldorf im Ebrachstadion besiegt!

Es ist schon beeindruckend, was das junge Edlinger Team in der Rückrunde leistet! Der Tabellenzweite aus der Kreisstadt Müldorf hatte in dieser Partie gegen den Edlinger Hausherrn keine Chance.
Zum Spiel: Mühldorf wollte sich die Chance auf die Meisterschaft in der Anfangsphase nicht verbauen lassen und hatte gleich nach gefühlten 10 Sekunden eine gute Chance. Dann nahm jedoch der Gastgeber aus Edling das Heft in die Hand und kam immer wieder zu Grosschancen. Der Gästetorwart hielt durch Glanzparaden jedoch sein Team noch im Spiel!
Letztlich gelang dem DJK die verdiente Führung nach einem Abstauber durch Geiger zum  1:0 Halbzeitstand.
Nachdem ein Aufbäumen der Mühldorfer nach dem Seitenwechsel ausfiel, krönte Spielvogel seine gute Leistung mit dem Tor zum 2:0. Der Gast fand nun doch etwas mehr ins Spiel zurück und generierte doch einige gefährliche Konter. Doch außer dem Anschlusstreffer nach einer Unaufmerksamkeit in der Edlinger Hintermannschaft konnte der Gast nichts Zählbares mehr erreichen. Im Gegenteil: Edling hatte weiterhin die besseren Spielanteile!
Die Entscheidung fiel dann nach einer schöner Kombination über den Flügel und einer Traumflanke durch Pfeilstetter. Benni Geiger schloß per Lehrbuchkopfball zum 3:1 ab.
Das 4:1 erfolgte per Foulelfmeter durch Bacher.  Der FCM konnte noch durch einen Freistosstreffer zum 4:2 Endstand etwas Schadensbegrenzung betreiben. 
Resümee: Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel der teilweise wie entfesselt aufspielenden Edlinger. In einem sehr guten Edlinger Team wussten vor allem Bacher und Spielvogel besonders zu gefallen.

Tore: 1:0 Geiger (31.), 2:0 Spielvogel (55.), 2:1 (63.), 3:1 Geiger (69.), 4:1 Bacher (75.), 4:2 (84.)
 
Kader: Köll, Schex, Prietz, Spielvogel, Baumgartner,  Hartl, Pfeilstetter, Häusler, Geiger, Heller, Krasikow, Mayr, Bacher, Krebs

TSV Bad Endorf : DJK-SV Edling 2:3

Monat Mai bringt für AJugend 12 Punkte und den Klassenerhalt
 
Viermal trat man im Mai an und alle Spiele konnte man dabei gewinnen. Platz 4 heißt gegenwärtig die Ausbeute dieser Serie!
Auf Grund des 2 Tage vorher stattfindenden Spiels in Saaldorf war die Kraft bei den Edlingern ziemlich dezimiert. Umso höher muß man den Auswärtssieg auf dem vom Edlinger Team wenig geliebten Endorfer Kunstrasen einschätzen. Trotz der im Vorfeld dargestellten Umstände ging die Baumgartner-Elf selbstbewußt in die Partie und konnte nach Toren von Mayr und Spielvogel mit 2:0 in Führung gehen. Nach einem 30-Meter Freistoß fiel der Anschlusstreffer für den Hausherrn doch etwas überraschend. 
Edling mußte nun wieder auf die Zähne beißen und erhöhte kurz nach dem Seitenwechsel nach einer Ecke durch Schex zum 3:1. Der TSV Bad Endorf konnte auf Grund einer Unaufmerksamkeit in der Edlinger Abwehr dann sogar zum 3:2 verkürzen.
Danach kam nach einer Zeitstrafe noch etwas Hektik auf ohne daß der Gastgeber torgefährlich werden konnte. Edling schaukelte somit den Sieg souverän über die Bühne.

Die Ebrachtaler haben damit das Saisonziel "Klassenerhalt" erreicht. Der DJK-SV kann somit ein weiteres Jahr in der Kreisliga verbringen. Auf Grund der Tatsache, dass ein Großteil des verfügbaren Kaders noch B-Junioren waren und einige der Etablierten im Herrenbereich aushelfen durften, muß man diese Mannschaftsleistung umso höher werten. Allein die Organisation des Trainings und des Spielbetriebes war für Trainer Toni Baumgartner aus den vorgenannten Gründen nicht immer einfach! Daher Respekt für die Leistungssteigerung, die im Saisonverlauf nicht zu übersehen war!

Der Verein gratuliert an dieser Stelle bereits jetzt dem Team zu dieser tollen Leistung! Weiter so!!!

Tore: 0:1 Mayr (12.), 0:2 Spielvogel (23.), 1:2 (33.), 1:3 Schex (50.), 2:3 (61.)

Kader: Eck, Köll, Prietz, Spielvogel, Schex, Mayr, Heller, Baumgartner, Häußler, Pfeilstetter, Krasikow, Bacher, Rothbucher, Fredlmaier

SG Saaldorf : DJK SV Edling 0:1

"Big Points" gegen Tabellendritten aus Saaldorf

Einen Riesenschritt machte die Edlinger A-Jugend in Richtung Klassenerhalt! Im Nachholspiel bei der SG Saaldorf verschaffte man sich durch gute Kombinationen im Spielaufbau und ein sicheres Auftreten im Defensivbereich anfangs ein spielerisches Übergewicht. Leider zunächst noch ohne Torausbeute. Edling verpasste es bis zum Pausenpfiff den entscheidenden Ball zu spielen oder das Quentchen Entschlossenheit zum Torerfolg zu zeigen. Bis dato kam der Gastgeber ebenso zu drei guten Einschussmöglichkeiten. Der Torpfosten bzw der gute Edlinger Torwart Köll machten eine Saaldorfer Führung zunichte.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie relativ ausgeglichen: Edling mit leichter spielerischer Überlegenheit; Saaldorf beeindruckte weiterhin durch seine guten Standardsituationen! Letztlich war es jedoch ein Edlinger Eckstoß, der das Spiel zugunsten der Ebrachtaler entschied. Maxi Prietz konnte im Nachfassen das spielentscheidende Tor erzielen.

Tore: 0:1 Prietz (77.)

Kader: Köll, Köll, Mayr, Schex, Rothbucher, Prietz, Krasikow, Bacher, Baumgartner, Pfeilstetter, Spielvogel, Hartl, Heller,

DJK SV Edling : JFG Teisenberg 6:2

In einem sogenannten "Sechs-Punktespiel" gegen einen Mitkonkurrenten um die Abstiegsplätze konnte man bei ungemütlichen Wetterbedingungen wichtige drei Punkte einfahren. Unterstützung erfuhr man dabei aus dem Herrenteam, welches sämtliche Spielberechtigte abstellte.

Engagiert ging man zunächst in die Partie und liess den Gast von Anfang an wenig Gelegenheit für gefährliche Konter. Der Lohn für die Spielweise des Hausherrn waren nach 30 Minuten eine 3:0-Führung durch Bacher, Geiger und Bufler. Danach liess etwas die Kraft nach und die JFG kam besser ins Spiel.
Der Anschlusstreffer für den Gast fiel unmittelbar nach dem Pausentee. Ein paar brenzlige Situationen mussten auf Edlinger Seite noch gemeistert werden, bevor nach einem Konter durch Spielvogel das vorentscheidende 4:1 fiel und Edling das Spielgeschehen wieder beherrschte. Es folgte noch das 5:1 per Foulelfmeter durch Geiger. Die letzten beiden Treffer bedeuteten lediglich Ergebniskosmetik.

Bleibt festzustellen, dass bei nur noch 6 ausstehenden Saisonspielen von Platz vier bis zum Abstieg alles drin ist. Die bisher in der Rückrunde gezeigten Leistungen des Edlinger Teams stimmen Trainer Baumgartner jedoch zuversichtlich...

Tore: 1:0 Bacher (8.), 2:0 Geiger (16.), 3:0 Bufler (23.), 3:1 (47.), 4:1 Spielvogel (55.), 5:1 Geiger (63.), 5:2 (66.), 6:2 Prietz (71.)

Kader: Küspert, Hala, Bufler, Geiger, Hartl, Bacher, Schex,  Köll, Mayr, Spielvogel, Baumgartner, Prietz, Sengül, Pfeilstetter
 

DJK SV Edling : SG Schönau 9:0

Auf Grund des Verlaufs der 1. Halbzeit -geprägt von  einer Vielzahl an Abspielfehlern- war nicht abzusehen, dass es in der 2ten Hälfte zu einem Schützenfest kommen sollte. Edling gab nach einer 1:0 Führung nun in der 2. Halbzeit den Ton an und  kombinierte sich immer wieder bis vor das Tor des Gegners. Überzeugen konnten vor allem nach der Pause Sengül und Geiger in der Offensive sowie Hala und Baumgartner im defensiven Bereich. Auch die Überlegenheit bei den hohen Bällen wurde nun ausgenutzt; es folgte Treffer um Treffer gegen die nun vollends einbrechenden Gäste. Edling`s A-Junioren feierten den höchsten Sieg in 7 Jahren Kreisligazugehörigkeit. Leider gibt es für diese Leistung keine Extrapunkte... ;-)

Tore: 1:0 Mayr (12.), 2:0 Geiger (49.), 3:0 Geiger, 4:0 Prietz, 5:0 Geiger, 6:0 Spielvogel, 7:0 Pfeilstetter, 8:0 Sengül, 9:0 Geiger

Eck, Baumgartner, Schex, Hartl, Geiger, Bacher, Sengül, Spielvogel, Mayr, Krasikow, Pfeilstetter, Prietz, Hala
 

SV Tüssling : DJK SV Edling 4:2

Die Prognosen waren bereits vor dem Anpfiff für die Edlinger alles andere als günstig: Zunächst stand man dem Tabellenprimus gegenüber; weiter mußte Trainer Baumgartner eine Flut an Spielabsagen hinnehmen. Daher trat man mit 8 B-Jugendspielern und mit Rothbucher und Eck sogar mit zwei inaktiven Spielern die Reise nach Tüssling an.

Dort wußte man sich bei hochsommerlichen Temperaturen zunächst gut zu wehren, ging zunächst sogar mit 1:0 in Führung. Die Ebrachtaler hielten vor allem läuferisch gut dagegen, wußten mit guten Torchancen immer wieder zu gefallen. Beim Stand von 2:2 wechselte man die Seiten.

In der zweiten Halbzeit dann der moralische Knick: Tüssling bekam einen Handelfmeter  zugesprochen, Edling konnte dann kaum mehr dagegen halten und mußte noch den vierten Gegentreffer hinnehmen. Der Hausherr erzielte auf Grund der besseren Spielanteile und Vielzahl an Torchancen letztendlich einen verdienten Heimsieg. 

Tore: 0:1 Prietz (12.), 1:1 (36.), 2:1 (41.), 2:2 Prietz (44.), 3:2 (47.), 4:2 (68.)

Aufstellung: Eck, Baumgartner, Schex, Pala, Krebs, Deveci, Hartl, Mayr, Rothbucher, Krasikow, Pfeilstetter, Häußler, Prietz

SG Emmerting/Burghausen : DJK SV Edling 1:4

Mit einer Notelf -verstärkt durch zwei Spieler aus dem B-Juniorenkader- mußten Edlings A-Junioren die Reise zur SG Emmerting/Burghausen antreten. Trotz des sehr jungen Kaders konnte das Team von Trainer Toni Baumgartner der körperlichen Überlegenheit des Gegners trotzen und bei sommerlichen Temperaturen als Sieger vom Platz gehen. Der Gastgeber, der sich mit Spieler aus dem höherklassigen Burghausener Kader verstärkt hat, konnte nur nach Edlings zweiten Tor kurz dagegenhalten. Ansonsten waren die Ebrachtaler die tonangebende Mannschaft in dieser Partie.

Insgesamt ein verdienter Sieg für den DJK-SV Edling, der durchaus hätte höher ausfallen können.

Tore: 0:1 Pfeilstetter (9. Min), 0:2 Spielvogel (24. Min), 1:2 (33. Min), 1:3 Spielvogel (63. Min), 1:4 Bacher(71. Min)


DJK-SV Edling : TSV Bad Reichenhall 7:1

Einen furiosen Auftritt in die Rückrunde legte die Edlinger A-Jugend hin. Edling startete gleich mit einem Doppelschlag in die Partie und führte nach 4 Minuten mit 2:0. Der DJK-SV erarbeitete sich in dominanter Spielweise Torchance und Torchance und ging mit einer vorentscheidenden 3:0 Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel behielt der Gastgeber weiter die Fäden in der Hand und konnte bis zur 58. Minute die Führung auf 6:0 ausbauen. Edling schaltete danach einen Gang zurück; der Gast aus Bad Reichenhalll konnte das Spielgeschehen nicht mehr entscheidend beeinflussen. Zwei Foulelfmeter bedeuteten letztendlich nur Ergebniskorrektur zum 7:1 Auftaktsieg zugunsten des DJK-SV Edling.

Nach dieser geschlossenen Mannschaftsleistung geht man mit viel Optimismus das Saisonziel "Klassenerhalt" an.

Tore: 1:0 Geiger (2. Min), 2.0 Bacher(4. Min), 3:0 Mayr (35. Min), 4:0 Geiger (51. Min), 5:0 Pfeilstetter (55. Min), 6:0 Geiger (58. Min), 7:0 Bacher (73. Min), 7:1 (83. Min).

Aufstellung: Köll, Häußler, Baumgartner, Schex, Hartl, Hala, Geiger, Bufler, Mayr, Bacher, Spielvogel, Pfeilstetter, Rothbucher, Köll, Prietz

SV Bruckmühl - DJK-SV Edling 1:1

Was der gewonnene Punkt wert ist, wird sich im Lauf der Rückrunde zeigen. Nach überzeugender Leistung verpassten es die Edlinger nach überlegenem Spiel die Vielzahl an Chancen zu nützen und drei Punkte einzufahren.

Gleich vorweg: Torwart Küspert blieb an diesem Tag nahezu beschäftigungslos; der DJK-SV Edling generierte eine Vielzahl an Großchancen auf das Bruckmühler Gehäuse.
Der Führungstreffer der Hausherrn durch einem umstrittenen Handelfmeter stellte dann den Spielverlauf vollends auf den Kopf. Edling blieb aber weiterhin dominant; Sengül schaffte dann inmitten der 2. Halbzeit und in sehenswerter Weise den Ausgleichstreffer. Trotz einer drückenden Überlegenheit im weiteren Verlauf der Partie wollte letztendlich der Siegtreffer für die Ebrachtaler nicht fallen. Letztlich fehlen der Baumgartner-Truppe zwei wichtige Punkte im Kampf um den Anschluss an das vordere Mittelfeld.

Tore: 1:0 (29.), 1:1 Sengül (65.)

Kader: Küspert, Köll, Heller, Prietz, Schex, Hartl ,Bacher, Mayr, Baumgartner, Häußler, Geiger, Spielvogel, Pfeilstetter, Hala, Sengül.

SV DJK Edling : SV Oberbergkirchen 3:0

Drei Punkte gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt konnten die A-Junioren des DJK-SV Edling im Punktspiel gegen den SV Oberbergkirchen verbuchen. "Zunächst muß die Null stehen!" lautete die Taktik von Trainer Toni Baumgartner. Aus einem sicheren Abwehrverbund heraus, konnte das Edlinger Team im Laufe der Partie spielerisch das Heft in die Hand nehmen. Einziges Manko war bis dato die Chancenverwertung gegen die immer mehr in die Defensive gedrängten Oberbergkirchener. Das torlose Unentschieden zum Pausentee schmeichelte noch dem Gast aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf.

Frischen Mutes ging man in die zweite Hälfte; der Sturmlauf der Edlinger wurde innerhalb kurzer Zeit mit drei Toren belohnt. Danach gab sich der SVO etwas auf. Edling drängte mit sehenswerten Offensivfußball weiterhin auf eine Erhöhung des Resultates, wurde aber letztendlich nicht belohnt.

Fazit: Auf diese Leistung lässt sich aufbauen; das Team ist auf dem Weg zum Klassenerhalt!

Tore: 1:0 Sengül (46.), 2:0 Bacher (55.), 3:0 Pfeilstetter (68.)

Kader: Küspert, Köll, Heller, Prietz, Schex, Hartl, Bacher, Mayr, Baumgartner, Häußler,  Spielvogel,  Pfeilstetter, Hala.

FC Mühldorf : DJK-SV Edling 5:3

Dem Verlauf des Spieles konnte man nicht entnehmen, wer in der Tabelle auf Platz 3 steht!
Bei widrigen Platzverhältnissen gingen die Edlinger sogar zweimal in Führung; mussten aber durch einige Fehler wieder Lehrgeld zahlen und bis zum Halbzeitpfiff den Ausgleich hinnehmen. Die Zuschauer sahen bis dahin eine überlegene Edlinger Mannschaft!

Ein Sonntagschuss in den Winkel zum 3:2 Führungstreffer brachte zugunsten des FCM eine Art Vorentscheidung. Edling riskierte nun viel, konnte aber die gebotenen Einschußmöglichkeiten lediglich einmal zum Torerfolg nutzen. Der Gastgeber konterte dagegen die Ebrachtaler clever aus und konnte die Partie letztendlich mit 5:3 für sich entscheiden!

Fazit: Das Team bezahlt momentan als einzige Edlinger Kreisligamannschaft viel Lehrgeld in dieser Liga. Teilweise verständlich, da in diesem Spiel der Kader zur Hälfte (!) aus B-Junioren bestand. Positiv ist aber, dass Edlings junge Spieler gegen meist ältere Jahrgänge spielerisch mithalten können. Natürlich ist die Punktausbeute, die mangelnde Cleverness im Angriff und das Abwehrverhalten noch verbesserungswürdig. Die Jungs gewinnen laufend an Erfahrung hinzu; die Entwicklung und das Können der Spieler stimmt daher in Sachen "Klassenerhalt" zuversichtlich.

Kader: Dürnegger, Köll, Heller, Prietz, Schex, Hartl, Bacher, Mayr, Baumgartner, Haußler, Spielvogel, Pfeilstetter, Krasikow.

DJK-SV Edling : TSV Bad Endorf 3:5

Die Endorfer pflegten ein Minimalistenprinzip: Sechs Torschüsse und fünf Treffer!
Einige Edlinger Unaufmerksamkeiten verhalfen weiter dem Gast, drei Punkte zu entführen.

Kader:  Dürnegger, Köll, Heller, Prietz, Schex, Hartl, Bacher, Mayr, Baumgartner, Haußler
Spielvogel, Sengül, Pfeilstetter, Hala

JFG Teisenberg : DJK SV Edling 2:4

Edling holt erste Auswärtspunkte
 
Einen letztendlich verdienten Sieg holte sich der Edlinger Sportverein in Teisendorf. Leider machte sich der Gast das Leben zunächst wieder selbst schwer und fing sich zu Beginn der Partie -wie so oft in dieser Saison- einen Gegentreffer. Kurz darauf konnte Edling aber eine der zahlreichen Chancen zum Ausgleichstreffer nutzen. Der 2:1 Führungstreffer für den DJK-SV durch einen Freistoss entsprach letztendlich auch dem Spielverlauf. 
Nach dem Pausentee hielt die Edlinger Überlegenheit an; leider konnte man keine der vielen Chancen nutzen. In der Schlussphase erhöhte aber die gastgebende JFG den Druck auf das Tor der Gäste.  Edling kassierte in dieser Drangphase sogar den Ausgleichstreffer. Teisenberg wollte nun auf Sieg spielen und vernachlässigte dadurch die Abwehrarbeit. Damit pokerte der Hausherr zu hoch; die Gäste aus Edling erzielten noch zwei Treffer zum 2:4 Auswärtssieg. Fazit: Drei wichtige Zähler für das bisher noch bescheidene Punktekonto der Edlinger!
 
Tore: 1:0 (12.Min), 1:1 Pfeilstetter (25.Min.), 1:2 Fredlmaier (34.Min),  2:2 (81. Min), 1:3 Pfeilstetter (86.Min), 2:4 Pfeilstetter (89.Min)
 
Kader: Dürnegger - Köll, Heller, Prietz, Schex, Hartl - Bacher, Bufler, Hala, Sengül, Baumgartner, Fredlmaier- Mayr, Pfeilstetter
 

 

DJK-SV Edling : SG Saaldorf/Surheim 0:2

Ein Ausrutscher nach schwachem Querpass und ein Sonntagsschuss waren massgebend, dass die Edlinger A-Junioren bei der SG Saaldorf/Surheim erneut auf die Verliererstrasse kamen. Das Spiel verlief insgesamt ausgeglichen; Edling konnte spielerisch jederzeit mithalten. Die Ebrachtaler setzten mit Ihrem Offensivgeist besonders in der 2. Hälfte Akzente, waren aber immer wieder durch Konter gefährdet. Lobenswert war weiterhin die Moral der Truppe. Die starke Leistung gegen einen Meisterschaftsfavoriten wurde abermals nicht belohnt!.
Da man nun gegen fast alle vorderen Teams gespielt hat, entscheidet sich in den nächsten Wochen gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion wo die Reise hinführt. Die Einstellung im Team stimmt; somit kann man den nächsten Wochen optimistisch entgegen sehen.

Tore: 0:1 (21. Min.), 0:2 (64. Min).

Kader: Dürnegger, Hala, Schex, Prietz, Hartl, Bacher, Rothbucher, Pfeilstetter, Mayr, Baumgartner, Bufler, Spielvogel, Heller, Köll

DJK SV Edling : SV Tüssling 2:2

Punkt gegen den Tabellenführer!  
 
Ein mehr als verdienten Punkt konnten die Ebrachtaler gegen den Tabellenführer aus Tüssling erkämpfen. Der Ausgleichstreffer kurz vor Schluss fiel spät, doch geht er aufgrund der starken zweiten Hälfte in Ordnung.
 
Edling trat anfangs kompakt auf und so waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Nachdem ein Edlinger Verteidiger ausgerutscht war, konnte der Gast mit der ersten Chance in Führung gehen. Edling brauchte bis zur Halbzeit um sich von dem Schock zu erholen, spielte dann allerdings erfrischend auf.Leider ging der Hausherr mit den Chancen zu fahrlässig um. Nach schönem Pass von Hartl in den Lauf von Geiger fiel dann der Ausgleich. Die Tüsslinger konnten kurze Zeit später nach Unaufmerksamkeit in der Edlinger Defensive wieder auf 2:1 erhöhen. Nun setzten die Edlinger alles auf eine Karte, hatten dann bei einem Eckball das Glück des Tüchtigen, nachdem ein Ball vor die Füsse von Pfeilstetter. Dieser konnte den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Im Gegenzug beinahe der erneute Führungstreffer nachdem ein Tüssliger alleine auf Torwart Küspert zulief. Dieser konnte jedoch den Siegtreffer des Gastes verhindern und das leistungsgerechte 2:2 sichern.

0:1 (22. Min.), 1:1 Geiger (60. Min.), 1:2 (70. Min.), 2:2 Pfeilstetter (86. Min.)
 
Kader: Küspert, Köll, Schex, Prietz, Hartl, Bacher, Mayr, Pfeilstetter, Häußler, Sengül, Adelski, Spielvogel, Geiger, Heller

TSV Ampfing : DJK SV Edling 5:1(1:0)

Verdient -aber um einige Treffer zu hoch- fiel der Sieg des TSV Ampfing gegen den DJK-SV Edling aus.
Während die Zuschauer in der ersten Halbzeit ein gutes und temporeiches Spiel sahen, wurde in der zweiten Hälfte eher ein mäßiges Spiel zur Schau gestellt. Der Gast konnte bei diesem Spiel dabei seine Großchancen nicht nutzen; beispielsweise wurden drei Alleingänge nicht verwertet, ein Pfostenschuß tat sein übriges...
Ampfing konnte gleich nach dem Pausentee seine 1:0 Führung ausbauen, der Rückstand konnten die aufbäumenden Edlinger trotz Ehrentreffernicht mehr ausmerzen. Der Gastgeber machte letztlich den berühmten Topf mit zwei weiteren Treffern zu.

Die jahrgangsjungen Ebrachtaler müssen sicherlich beständiger werden, um gegen die Gegner bestehen zu können!

Die Tore: 1:0 (22.), 2:0 (46.), 3:0 (47.), 3:1 Spielvogel (65.), 4:1 (75.), 5:1 FE (84.)

Kader: Küspert, Köll, Schex, Prietz, Spielvogel, Hartl, Bacher, Bufler, Geiger, Adelski, Heller, Pfeilstetter, Mayr, Häußler.

DJK SV Edling : SG Emmerting 4:1

Einen verdienten Heimsieg erzielten die Ebrachtaler gegen die SG Emmerting. Speziell in den ersten Minuten merkte man der motivierten Baumgartner-Truppe an, daß man sich doch einiges vorgenommen hatte. Etwas überraschend dann doch das 1:0 für die Gäste nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung . Mit starken 10 Minuten und drei Treffern konnte jedoch der Spielverlauf vor dem Halbzeitpfiff gedreht werden.
In der 2. Hälfte versuchten es die Emmertinger nochmal; scheiterten aber an der sicher stehenden Edlinger Hintermannschaft. Die Hausherren hatten gegen die aufkommenden Gäste durch mehrere Konter noch Einschußmöglichkeiten, die letztendlich zum 4:1 Endergebnis genutzt werden konnten. Mit diesem Sieg konnte für die Auftaktniederlage "Wiedergutmachung" geleistet werden.

Tore: 0:1 (12.Min) Emmerting, 1:1 Geiger (31.Min.), 2:1 Geiger (37. Min.), 3:1 Spielvogel (41.Min.), 4:1 Spielvogel (61. Min.).

Kader: Dürnegger - Heller, Prietz, Schex, Hartl, Köll - Bufler, Bacher, Mayr, Pala, Sengül -
Geiger, Spielvogel, Pfeilstetter. 

Bad Reichenhall : DJK-SV Edling 3:0

Mit einer ungenügenden Leistung mußten die Edlinger eine Auftaktniederlage beim TSV Bad Reichenhall hinnehmen. Einstellung und Leistungsbereitschaft entsprechen lt. Trainer Baumgartner noch nicht den Anforderungen...

Torfolge für die Hausherren: 1:0 (44 Min.), 2:0 (55 Min.), 3:0 (87 Min.)

Kader: Küspert, Hartl, Heller, Hala, Fredlmaier, Schex, Bacher, Mayr, Prietz, Baumgartner,S pielvogel, Pfeilstetter, Pala, Köll


Edlinger B-Junioren gewinnen Diözesanmeisterschaften

Der DJK-Ottenhofen richtete die DJK-Meisterschaften der Erzdiözese München-Freising für B- und C-Junioren aus. Der DJK-SV Edling sicherte sich bei den B-Junioren dabei Platz 1.

Zwei Wochen nach Saisonende lud der ausrichtende DJK Ottenhofen zur DJK-Meisterschaft für B-Junioren im Fußball ein. In der Gruppenphase konnten sich der DJK-SV Edling durchsetzen; im Finale wartete jedoch ein großer Brocken: Der SB-DJK Rosenheim!

Hier hielt die Truppe des neuen Trainers Toni Baumgartner souverän dagegen und sicherte sich mit einem 1:0 Sieg den Meistertitel der Erzdiözese München-Freising.