Sie sind hier: DJK-Gemeinschaft > DJK-Definition
25.7.2017 : 6:43

DJK-Gemeinschaft

DJK-Ansprechpartner

Ansprechpartner:
Geschäftsführer Johann Grundner

Verantwortlich:
Werner Berger, Präsident

Was ist DJK?

Die Deutsche Jugendkraft (DJK) ist der bundesweit organisierte, katholische Sportverband.

Der DJK-SV Edling gehört dem DJK-Diözesanverband München und Freising gemeinsam mit 34 Ortsvereinen an. 25.000 Mitglieder sind hierin organisiert. "Sport um der Menschen willen " ist das Leitbild der DJK. Der DJK-Sportverband hat sich die Förderung des sachgerechten Sports und der Gemeinschaft sowie die Orientierung an der christlichen Botschaft zum Ziel gesetzt.

Die Internetseite Wikipedia führte am 3. März 2007 wie folgt aus:
"Der DJK-Sportverband (DJK) in Deutschland umfasst etwa 530.000 Mitgliedern in ca. 1.200 Vereinen. Er ist heute für alle Menschen offen, die seine Ziele mittragen. Die drei Großbuchstaben DJK stehen für den Namen "Deutsche Jugendkraft" und sind keine Erfindung der Gründer des DJK-Sportverbandes. Jugendkraft war ein häufig verwendeter und selbsterklärender Begriff der Alltagssprache in der Zeit der Gründung, der auch in anderen Kulturen, Sprachen und Sportbereichen verwendet wurde (z. B. Italien: Juventus). Er meinte die Summe aller positiven, kraftvollen, kreativen Eigenschaften der Jugendzeit schlechthin, ohne dass diese damit auf den Lebensabschnitt Jugend begrenzt wären."

Die "besondere" Zielsetzung ist es, die diesen Verband von anderen Sportverbänden unterscheidet. Neben dem Sportangebot und der Möglichkeit, einander kennenzulernen, was ja in jedem Sportverein möglich ist, wird in diesem, der katholischen Kirche zugehörigen Sportverband auch die geistliche Dimension des Menschen in den Blick genommen. Zum Bildungsangebot gehören außer der Vermittlung eines sachgerechten Sports in der Regel Meditationen, der Blick auf die Frage nach sinnvollem Leben und Gottesdienste mit dazu. Ebenso werden Sportlerwallfahrten, Sport- und Bergexerzitien angeboten. "DJK ist mehr als Sport!"

Sport, ob als Breiten-, Freizeit-, Gesundheits- oder Leistungssport, können in einem der DJK-Vereine alle die betreiben, die als Mitglied die Ziele der DJK respektieren.
(Quelle: Internetseite DJK -Sportverband der Erzdiözese München und Freising; 3. März 2007)